DEKRA Akademie Elektroingenieure bleiben laut DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2010 gefragt

Redakteur: Martina Hafner

Was haben Krankenschwestern, Call Center Agents und Elektroingenieure gemeinsam? Sie bleiben heißbegehrte Fachkräfte am deutschen Arbeitsmarkt.

Firma zum Thema

Deutschland spielt in vielen Innovationsfeldern, wie der Elektromobilität oder der alternativen Energiegewinnung, ganz vorne mit. Dementsprechend sind laut DEKRA Arbeitsmarkt-Report die Jobaussichten für Elektroingenieure weiterhin gut.
Deutschland spielt in vielen Innovationsfeldern, wie der Elektromobilität oder der alternativen Energiegewinnung, ganz vorne mit. Dementsprechend sind laut DEKRA Arbeitsmarkt-Report die Jobaussichten für Elektroingenieure weiterhin gut.
( Foto: Bosch )

Der aktuelle Arbeitsmarkt-Report der DEKRA Akademie zeigt: Am Stellenmarkt herrscht Aufbruchstimmung. So wurden am Stichtag 22,5 Prozent mehr Stellenangebote gezählt als im Vorjahr. Krankenschwestern und -pfleger sowie Call Center Agents liegen an erster und zweiter Stelle der am häufigsten gesuchten Berufe. Doch auch Elektroingenieure werden händeringend gesucht.

Die Analyse zeigt, in welchen Bereichen Unternehmen mittelfristig wieder Engpässe zu erwarten haben, bzw. wo im vergangenen, wirtschaftlich schwierigen Jahr erst gar keine Entspannung eingetreten war.

Im Rahmen des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports 2010 wurde eine Stichtagsanalyse von 10.350 Stellenangeboten in 13 deutschen Tageszeitungen und zwei führenden Online-Jobbörsen durchgeführt. Ziel war es, die derzeit am häufigsten nachgefragten Berufe zu ermitteln.

Zusätzlich wurden 355 Stellenanzeigen für Ingenieure und 348 Anzeigen für Fachkräfte in der Lagerlogistik im Volltext untersucht. Die Analyse zeigt, welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen Bewerber in diesen Bereichen idealerweise mitbringen sollten.

Klare Gewinner sind Elektroingenieure

Bei Ingenieursberufen bleiben die Chancen gut, auch wenn diese Berufsgruppe im Ranking von Platz vier auf Platz sieben gerutsch ist. Dabei sind die verschiedenen Fachrichtungen unterschiedlich ausgeprägt.

Bildergalerie

Klare Gewinner sind Elektroingenieure. Sie waren am Stichtag mit 250 Positionen am häufigsten gefragt. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum waren es noch 185 offene Positionen. Beschleunigt durch Innovationen, beispielsweise im Bereich der Elektromobilität, werden die Jobaussichten für Elektroingenieure weiterhin sehr gut bleiben, heißt es seitens DEKRA.

Mitarbeiter mit Führungskompetenz gesucht

In mehr als jeder zehnten Stellenanzeige (12,4 Prozent) wird von Bewerbern die Übernahme von Führungsverantwortung erwartet. Ein großer Teil der insgesamt 1.287 Offerten, die Führungsaufgaben einschließen, entfällt auf Positionen im mittleren Management. Doch auch die Aussichten für Führungskräftenachwuchs sind besser als noch vor einem Jahr: Trainee-Programme, bei denen Absolventen systematisch auf Führungsaufgaben vorbereitet werden, haben zugenommen (71 Stellenangebote).

Der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2010 kann per E-Mail unter service.akademie@dekra.com kostenlos angefordert werden.

(ID:351473)