Suchen

smart BRABUS electric drive Elektrische Rennsemmel für den Stadtverkehr

Redakteur: Peter Koller

Kaum ist der komplett elektrisch betriebene smart fortwo electric drive auf dem Markt, da kommt auch schon die Tuning-Variante: Seit heute ist der smart BRABUS electric drive bestellbar, den Daimler auch auf dem Pariser Autosalon zeigt.

Firmen zum Thema

Klein, schwarz und kräftig: Der smart BRABUS electric drive
Klein, schwarz und kräftig: Der smart BRABUS electric drive
(Daimler)

smart ergänzt sein lokal emissionsfreies Auto-Portfolio um den smart BRABUS electric drive. Die leistungsgesteigerte Variante ist – wie das Serienmodell fortwo electric drive - als Coupé und Cabrio verfügbar. Das Auto kann seit heute zu Preisen ab 29.990 € respektive 33.080 € bestellt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

"Der smart BRABUS electric drive ist unser Sportwagen mit grünem Herz", sagt smart-Chefin Dr. Annette Winkler. "Der ohnehin riesige Spaß beim elektrischen Fahren in der Stadt war nie größer als mit diesem super-kompakten Kraftpaket.“

Sein Elektroantrieb basiert auf der Technologie des smart fortwo electric drive, liefert aber mehr von allem: zum Beispiel 60 kW Spitzenleistung und 135 Nm maximales Drehmoment, was in Verbindung mit einem agileren Ansprechverhalten auf Fahrpedalbewegungen im Sportprogramm für eine spürbar bessere Beschleunigung sorgt. Den innerstädtisch relevanten Spurt von null auf 60 km/h erledigt das kompakte Kraftpaket in nur 4,4 Sekunden.

Aus dem Stand auf 100 km/h sprintet der smart BRABUS electric drive in 10,2 s. Mit 130 km/h Höchstgeschwindigkeit ist er auch noch etwas schneller als das Basismodell. Das alles bei einer unveränderten Reichweite von 145 Kilometern (NEFZ).

Die BRABUS Xclusive Komponenten betonen die Ausnahmestellung des Elektro-Zweisitzers. Dazu gehören die Instrumententafel und die Türinnenverkleidungen in Lederoptik, Ledersitze, Sportpedale in Edelstahl mit Gumminoppen, BRABUS Handbremshebel, BRABUS Zusatzinstrumente (Batterieladezustands- und Leistungsanzeige) sowie das BRABUS Sportlenkrad mit Wippen für manuelle Batterierekuperation (inkl. Sportprogramm). Ein spezieller Heckschürzeneinsatz mit Doppel-Reflektoren rundet das sportliche Erscheinungsbild ab.

Mit der optionalen Schnellladefunktion soll der leere Akku des smart BRABUS electric drive in nur einer Stunde wieder voll aufgeladen sein. Die Ladung an der Wallbox dauert in den meisten Ländern sechs Stunden, mit Strom aus der Haushaltssteckdose etwa sieben Stunden.

Wie für den smart fortwo electric drive, werden auch für den smart BRABUS fortwo electric drive maßgeschneiderte Funktionen angeboten. Über ein Webportal lassen sich am PC zu Hause, mit einem Tablet oder mit einem modernen Smartphone der aktuelle Ladezustand ablesen und Abfahrts- und Ladezeiten kontrollieren und steuern. Die sogenannte „Vehicle Homepage“ bietet jedem smart BRABUS electric drive Kunden außerdem die Möglichkeit, sich die Reichweite auf einer interaktiven Karte mit 3D-Ansichten darstellen zu lassen.

forstars – smart zeigt elektrisches Lifestyle-Coupé

Liegt ein gewünschtes Ziel außerhalb der Reichweite, kann über die „Vehicle Homepage“ rasch geprüft werden, wie lang die Batterie noch geladen werden muss. Die Reichweitendarstellung berücksichtigt dabei unter anderem die Topographie und das Routenprofil.

Besonders reizvoll ist die intuitive grafische Darstellung, die sich mit 3D-Ansichten und Satellitenbildern kombinieren lässt. Auf Wunsch wird das Fahrzeug auch selbst aktiv: Informationen über Ladezustand und Reichweite lassen sich beispielsweise per E-Mail oder Twitter-Nachricht zusenden. Sobald eine gewünschte Reichweite mit der aktuellen Ladung erreicht werden kann, wird der Fahrer benachrichtigt. Durch Powerline-Kommunikation kann der smart BRABUS electric drive mit dem Internet oder einer intelligenten Ladesäule kommunizieren. Er eröffnet so Möglichkeiten für SmartCharging.

(ID:35822870)