Elektrische Antriebstechnik aus der Praxis für die Praxis

Redakteur: Gerd Kucera

Elektrische Antriebe sollen nicht nur permanent effizienter werden, sondern auch einfacher in der Projektierung und Inbetriebnahme. Wenngleich Maschinenkonstrukteure, Elektroniker und Software-Entwickler in ihren Projekten ergänzend zusammenarbeiten, ist mit zunehmender Vernetzung eine deutliche Erweiterung der fachlichen Schnittstellen mit interdisziplinärem Wissen nötig.

Firmen zum Thema

Gerd Kucera, Redakteur ELEKTRONIKPRAXIS: "Wer seine Antriebslösung bestmöglich auslegen will, nutzt den Austausch mit Sachkennern auf dem Praxisforum."
Gerd Kucera, Redakteur ELEKTRONIKPRAXIS: "Wer seine Antriebslösung bestmöglich auslegen will, nutzt den Austausch mit Sachkennern auf dem Praxisforum."
(Bild: VBM)

Neue Themenkomplexe tun sich etwa durch die Weiterentwicklung der Leistungshalbleiter auf: Hartschaltende Umrichter mit Siliziumkarbid-Bauelementen erzeugen neue Arten schädlicher Lagerströme und -spannungen. Elektromagnetische Unverträglichkeiten verändern das Isolationssystem elektrischer Maschinen und erfordern daher weitere detaillierte Kenntnisse und Fertigkeiten.

Als Weiterbildungsmaßnahme bietet das Praxisforum Elektrische Antriebstechnik (kurz PEA) ein weites Themenspektrum (www.praxisforum-antriebstechnik.de). Zugleich schlägt PEA die Brücke aus der Forschung in die Praxis, wenn an den drei Veranstaltungstagen weniger über Trends als über aktuelle Anforderungen und sofort anwendbare Lösungen diskutiert wird. Themen sind u.a.: Schaltungsbeispiele mit Motion Control Chips (MCU, FPGA, ASSP, Chip Sets).

Schaltungsbeispiele mit Power Devices (MOSFET, IGBT, IPM, Wide-Bandgap-Halbleiter), Best-Practice-Beispiele, anwendbare Technik aus der Forschung. Die praxisnahe Veranstaltung mit zweitägiger Fachausstellung wendet sich u.a. an Hard- und Software-Entwickler sowie an Projektverantwortliche und Entwicklungsleiter in Industrie und Automotive.

Möchten Sie auf dem 5. Praxisforum Elektrische Antriebstechnik 2018 (20. bis 22. März) in Würzburg als Referent dabei sein? Dann senden Sie uns Ihren Themenvorschlag via Website oder per E-Mail (gerd.kucera@vogel.de) bis zum 30.09.2017. Gerne können Sie mich auch direkt anrufen (Tel. (0931) 418-3084); ich freue mich auf Ihr Interesse am Praxisforum Antriebstechnik.

(ID:44836565)