Suchen

Einsteiger-Oszilloskop mit großem Display

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Eine Bandbreite bis 200 MHz, ein 9-Zoll-Display und viele integrierte Funktionen für Lehre und Studium. Mit dem TBS2000B bietet Tektronix ein gutes Einstiegs-Oszillsokop.

Firmen zum Thema

Die Oszilloskop-Serie TBS2000B von Tektronix bietet maximal 200 MHz und je nach Ausstattung bis zu vier analoge Eingänge.
Die Oszilloskop-Serie TBS2000B von Tektronix bietet maximal 200 MHz und je nach Ausstattung bis zu vier analoge Eingänge.
(Bild: Tektronix)

Auf dem Markt der günstigen Einsteiger-Oszilloskope gibt es Zuwachs: Tektronix erweitert seine Serie TBS2000B. Mit einer Bandbreite von 200 MHz bietet das Digitalspeicher-Oszilloskop eine maximale Abtastrate von 2 GS/s. Messtechnik-Hersteller Tektronix hat die Einsteiger-Oszilloskope kurz nach der Vorstellung der beiden Oszilloskope der Serien 3 und 4 auf den Markt gebracht.

Laut Hersteller sind die Oszilloskope aus der Serie TBS2000B nicht nur für Entwickler und Ingenieure gedacht, sondern auch für Hochschulen und Ausbildungsbetriebe. Hier kommt es neben einer ordentlichen Leistung auch auf ein benutzerfreundliches Verhalten an sowie einem günstigen Preis. Ein Blick auf die technischen Details macht das deutlich. Bedienen lässt sich das Oszilloskop über ein WVGA-Display mit einer Diagonalen von neun Zoll sowie 15 horizontalen Unterteilungen. Die Aufnahmelänge liegt bei 5M-Punkten. Gesenkt wurde zudem das Rauschen des Frontends, um eine bessere Signalintegrität zu erreichen und damit die Messergebnisse zu verbessern.

Aufrüstbare Bandbreite im Feld

Als Schnittstelle zwischen Oszilloskop und Tastkopf steht die eigene Schnittstele TekVPI bereit. Sie unterstützt eine Vielzahl von aktiven, differentiellen und Stromtastköpfen mit einer automatischen Skalierung sowie einem automatischen Anpassen der Einheiten. Cursoranzeigen mit Such- und Markierungsfunktionen ermöglichen es dem Anwender, bestimmte Ereignisse zu identifizieren, die in der erfassten Wellenform auftreten. Die Schnittstellen stehen abhängig vom Modell entweder mit zwei oder vier analogen Eingänge bereit.

Die Bandbreite der Oszilloskope lässt sich von 70 auf 100 bis maximal 200 MHz aufrüsten. Unterstützt wird Wi-Fi über ein spezielles USB-Dongle; weiterhin stehen zwei USB-Host-Ports und ein 100-BaseT-Ethernet bereit, um das Gerät an ein Netzwerk anzubinden.

Lernen über Anleitungen

Gerade für den Einstieg in Universität und Lehre bietet TBS2000B einige integrierte Funktionen, um im Unterricht bei technischen Grundlagen für Auszubildende und Studenten zu unterstützen. Dazu befindet sich im Hauptmenü die Funktion HelpEverywhere, die Soforttipps einschließlich Messinformationen, Anwendungstipps und allgemeinen Hinweisen in Form von Text und Grafiken anbietet. Über die Netzwerksoftware TekSmart Lab können Ausbilder von einem zentralen PC aus Funktionen auf dem Oszilloskop einrichten und überwachen. Mit dem Courseware-Ecosystem lassen sich Informationen in das Oszilloskop laden, um den Auszubildenden und Studenten während einer Laborarbeit zu unterstützen. Gerade für Einsteiger ist es wichtig, viele messtechnische Grundlagen manuell zu erarbeiten. Deshalb lassen sich Funktionen wie Autoset, Cursors und automatische Messungen deaktivieren.

Die Oszilloskope der Serie TBS2000B sind ab einem Preis von 1330 Euro weltweit verfügbar. Zudem gibt Tektronix fünf Jahre Garantie, einschließlich der Garantie bei Unfallschäden.

Lesetipp

Hier können Sie sich direkt beim Hersteller über das TBS2000B informieren

(ID:46547895)