Automatische Inspektion

Einpresstiefe von Pressfits

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Messung der Einpresstiefe von Pressfits
Messung der Einpresstiefe von Pressfits (Bild: Göpel electronics)

Das Sensorsystem 3D•EyeZ von Göpel electronic ermöglicht durch seine schattenfreie Messwertaufnahme eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in der Elektronikfertigung. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Messung der Einpresstiefe von Pressfits in Leiterplatten.

Dabei kann direkt in die Bohrung der Leiterplatte „hineingemessen“ und die Position der Pinspitze innerhalb des Leiterplattenmaterials bestimmt werden. Selbst bei Löchern mit einem Durchmesser von bis zu 200 µm ist die Messung der exakten Lage in der Bohrung mit einer Genauigkeit von bis zu 5 µm möglich.

Erforderlich ist diese Qualitätskontrolle z.B. für eine sichere elektrische Funktionalität der Steckkontakte welche für hoch- frequente Datenübertragung im Bereich der Telekommunikation eingesetzt werden.

Mit 3D•EyeZ ist auch eine Taumelkreis- und Setztiefenprüfung herkömmlicher Steckverbinder-Pins auf bestückten Leiterplatten möglich. An diesen kann die Kontrolle der Verbiegung in x-/y- Richtung und die Messung der Pinhöhe vorgenommen werden. 3D•EyeZ steht in den AOI-Systemen von Göpel für die Inline-Integration und zur Stand-alone-Anwendung zur Verfügung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44560617 / Messen/Testen/Prüfen)