Industriesteckverbinder

Einfache individuelle Bestückung

| Redakteur: Kristin Rinortner

Die Walther-Werke haben ihr Sortiment an Industrie-Steckverbindern ausgebaut. Eine Komplettübersicht bietet der aktuelle Procon-Prospekt. Da in industriellen Anwendungen häufig Steckverbinder benötigt werden, die Energie-, Daten- und Signalübertragung kombinieren und darüber hinaus auch für Druckluft kompatibel sind, wurde speziell die modulare Baureihe MO erweitert. Die Moduleinsätze ermöglichen eine individuelle, applikationsbezogene Bestückung bei einfacher Handhabung. Der Anschluss per Crimptechnik garantiert wartungsfreie und vibrationssichere Verbindungen. Die Leistungsmodule der Baureihe MO sind für eine Bemessungsspannung von bis zu 1000 V AC und einen Maximalstrom von 80 A ausgelegt. Die Modulrahmen sind so konzipiert, dass sich durch die Kombination von 2 bis maximal 2 x 7 Kontaktträgern Polzahlen von 3 bis 280 realisieren lassen. Für die Datenübertragung sind Datenmodule von RJ-45-Einsätzen über USB- (4-polig plus Schirmung) bis zu DP-Profi-Bus-Modulen (Polzahl 2/4 und Schirmung) verfügbar. Die Steckverbinder entsprechen den Vorschriften der DIN VDE 0627, DIN VDE 0110 und DIN EN 61984.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42259396 / Verbindungstechnik)