Licht steuern Einfach umrüsten: Büroleuchten mit ZigBee oder Dali betreiben

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Kabellos über ZigBee oder kabelgebunden über Dali: Das Lichtmanagementsystem Vivares gibt es in zwei Ausführungen. Dabei lassen sich die Energieverbräuche über eine Cloud-Anbindung auswerten.

Firmen zum Thema

LED-Leuchten: Für die Nachrüstung im Büro eignet sich das System Vivares.
LED-Leuchten: Für die Nachrüstung im Büro eignet sich das System Vivares.
(Bild: Ledvance)

Licht spielt an einem Büroarbeitsplatz eine zentrale Rolle. Das hat auch eine Umfrage der Union Investment aus dem Jahr 2011 unter 3.145 Büroangestellten ergeben: Mit 23 Prozent sind Licht und Beleuchtung sowie helle Räume für einen idealen Arbeitsplatz wichtig. Doch die Ansprüche an modernes Lichtmanagement sind in den letzten Jahren gestiegen. Dazu gehören LED-Leuchten, Steuerelemente und Sensoren; aber auch Services rund für Beleuchtungsprojekte. Nur bei der Verdrahtung wird es kompliziert. Deshalb setzen Hersteller auf Funktechnik wie ZigBee. Müssen doch Kabel verlegt werden, dann lässt sich der Dali-Standard verwenden.

Ein komplette Lichtmanagementsystem ist Vivares von Ledvance. Die drahtlose Variante auf ZigBee kommt überall dort zum Einsatz, wo Bestandsgebäude nicht aufwendig verkabelt werden sollen oder eine tiefgreifende bauliche Veränderung nicht möglich ist. Bei Gebäuden mit Denkmalschutz oder wo keine abgehängten Decken möglich sind, sind Produkte ohne zusätzliche Steuerleitungen gefragt. Drahtlose Lichtsysteme sind auch dort interessant, wo die Lichtverteilung oft geändert werden muss.

Das ZigBee-System ergänzt das Tageslicht und bindet Bewegungssensoren mit ein. Damit eignet es sich für eine energiesparende Beleuchtung in bestehenden Gebäuden. Eine optionale Cloud-Anbindung ist möglich, um Berichte für Wartungs- und Energieverbräuche zu erstellen.

Kabelgebundenes Lichtsystem mit Dali

Die Dali-Variante ist für langfristige Lichtprojekte ausgelegt. Zum Beispiel in Neubauten oder wenn Gebäude renoviert werden und Platz für Steuerleitungen ist. Alle Dali-Produkte aus der Serie Vivares sind Dali-2-zertifiziert und technisch aufeinander abgestimmt. Da es sich um ein offenes System handelt, ist es auch mit anderen Dali-2-Produkten kompatibel. Dank Inbetriebnahme über einen Browser lässt sich das Leuchtensystem einfach implementieren. Das Dali-Lichtsystem generiert Lage, Wartungs- und Energieverbrauchsberichte über die Vivares-Cloud.

Ein weiterer Vorteil des Systems sind die optionalen Cloud-Services. Sowohl für ZigBee als auch Dali lässt sich das Lichtsystem aus der Ferne diagnostizieren. Über das Dashboard lässt sich unter anderem der Energieverbrauch, die Betriebsstunden der Treiber und die relevanten Beleuchtungsdaten überwachen. So lässt sich Energie einsparen. Verschiedene Filterfunktionen geben dem Anwender die Möglichkeit, die Daten nach seinen Bedürfnissen zu analysieren.

Case Study: Vollautomatische Beleuchtung mit Cloud-Services

Energie einsparen und gleichzeitig die Beleuchtung sicherstellen; alles zusammen bei einer einfachen Modernisierung der vorhandenen traditionellen Beleuchtung. Das waren die Ziele des Sanierungsprojekts für Gebäude. Die Renovierung musste zudem die Anforderungen der Tertiärverordnung 2019 und der Lichtverschmutzungsverordnung erfüllen, die darauf abzielen, den Energieverbrauch zu reduzieren und die Beleuchtung nachts automatisch auszuschalten.

Alle traditionellen Leuchten wurden durch LED-Komponenten zusammen mit Vivares ZigBee umgesetzt „Wir waren beeindruckt, wie schnell die Installation umgesetzt werden konnte. Alle Beleuchtungskörper (Büros, Besprechungsräume und Flure) wurden ohne Staub, ohne übermäßigen Lärm und damit ohne Beeinträchtigung der Mitarbeiter im Büro ausgetauscht. Dank der Energieüberwachung können wir jetzt den Verbrauch in Echtzeit überwachen. Das ist einfach und macht Spaß. Unsere Mitarbeiter schätzen den Komfort der neuen Beleuchtungsanlage. Jede Anforderung wurde erfüllt, vom Komfort bis zur Energieeinsparung“, sagt der Facility Manager des Gebäudes.

Mit dem drahtlosen Lichtmanagementsystem Vivares ZigBee von Ledvance lassen sich Leuchten ohne bauliche Veränderungen am Gebäude oder komplexe Neuverdrahtung austauschen. Gekoppelt mit Bewegungs- und Lichtsensoren sorgt es dafür, den Energieverbrauch zu senken. Außerdem lassen sich Wartungs- und Energieverbrauchsberichten über die Vivares-Cloud erstellen.

Dieses Managementsystem erfüllt die Anforderungen der Tertiärverordnung, den Energieverbrauch in Gebäuden zu senken sowie der Lichtverschmutzungsverordnung, die eine automatische Abschaltung in der Nacht verlangt, wenn das Gebäude nicht besetzt ist. Darüber hinaus ermöglicht die Überwachungsfunktion der Cloud detaillierte Berichte über den Energieverbrauch und einen Überblick über den Status aller Geräte.

(ID:47472960)