Optimale Beleuchtung für die Industrie

Eine maßgeschneiderte Lichtlösung für Unternehmen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Blendfreies Licht auf der Arbeitsoberfläche

Das moderne Design der Leuchte mit einer Oberfläche aus gebürstetem Aluminium sowie der sehr filigranen und gleichzeitig technischen Bauform integrierte sich gut in das Labor bei BSH. Von besonderem Vorteil waren die fugenlosen, homogenen Endloslinien von bis zu 15 Metern Länge. Die eingebaute Microprismen-Abdeckung und die abgependelte Aufhängung lenken das Licht blendfrei auf die Arbeitsbereiche und sorgen für eine indirekte Beleuchtung.

Damit wird im Testlabor eine freundliche Gesamtbeleuchtung erreicht, die für angenehme Arbeitsbedingungen sorgt. Statt einer Höhlencharakteristik wie bei der Leuchtstoffröhrenlösung arbeiten die BSH-Mitarbeiter nun unter einem hellen Deckenhimmel. Die bisherige Leuchtstoffröhrenlösung war direkt in der Decke verbaut und erlaubte so keine indirekte Beleuchtung der Decke. Eine hohe, um 30 Prozent bessere Energieeffizienz und eine mehr als verdoppelte Lebensdauer von bis zu 40.000 Stunden sind weitere Vorteile des LED-Lichtsystems. Gleichzeitig ermöglichen die Leuchten der Serie MLS-P eine äußerst homogene Abstrahlung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Ergänzendes zum Thema
Originalbeitrag als ePaper oder im pdf-Format lesen

Dieser Autorenbeitrag ist in der Printausgabe ELEKTRONIKPRAXIS Sonderheft LED- und OLED-Beleuchtungstechnik I erschienen. Diese ist auch als kostenloses ePaper oder als pdf abrufbar.

Außerdem besteht jederzeit die Option, die Lichtlösung zu ergänzen, was sich praktischerweise ohne Umbaumaßnahmen vornehmen lässt. Mögliche Optionen für Erweiterungen sind eine DALI-Steuerung mit Präsenzmelder, Tageslichtsensorik und Dimmung. Weitere Pluspunkte der Leuchten-Lösung sind eine bessere Farbwiedergabe, die wertige Anmutung sowie der geringe Wartungsaufwand.

Die Duris E 5 als Lichtquelle von Osram

Als Lichtquelle dienen Duris E 5 von Osram Opto Semiconductors mit einer reduzierten Vorwärtsspannung von 3 V. Die Leuchtdioden bieten eine hohe Effizienz und messen 5,6 mm x 3,0 mm. Damit sind die kompakten LEDs besonders gut für energiesparende lineare Lösungen geeignet, bei denen homogene Lichtverteilung gefragt sind. Je nach gewünschter Helligkeit und Strahlungsrichtung wurden zwischen 46 und 66 Osram Duris E 5 pro Meter Leuchte eingesetzt.

Bei direkter Abstrahlung nach unten wurde eine erhöhte Leistung mit mehr Lumen benötigt: Das konnte mit der reduzierten Vorwärtsspannung von 3 V der Duris E 5 erreicht werden. Bei einer Leistung von 24 W und einem Strom von 150 mA wurden nun sieben statt bisher 6 Leuchtdioden pro Teilungsmaß verwendet, was 46 Leuchtdioden pro Meter und damit eine höhere Effizienz und Lumenausbeute ergibt.

Bei der indirekten Abstrahlung nach oben war eine geringere Leistung mit weniger Lumen notwendig. Die Leistungsdaten liegen hier bei 11 W sowie einem Strom von 40 mA. Um damit eine besonders gleichmäßige Beleuchtung zu erreichen, liegt das Teilungsmaß bei neun Zentimeter mit sechs LED. Das ergibt 66 Leuchtdioden pro Meter. Die Lebensdauer der reinen LED liegt bei mehr als 50.000 Stunden. Geht man rechnerisch von 250 Arbeitstagen pro Jahr aus, an denen das Licht im Schnitt zehn Stunden leuchtet, entspricht das einer Leuchtdauer auf Basis der MLS-P-Leuchte von etwa 15 Jahren.

(ID:43102264)