E-Motor-Emulation

Eine Lösung für Umrichter-Tests

29.04.2010 | Redakteur: Gerd Kucera

Die SET GmbH liefert E-Motor-Emulatoren (EME) im Leistungsbereich von 500 bis 200 kW. Damit stehen Herstellern und Anwendern von E-Motorsteuergeräten/Invertern, für die Entwicklung

Die SET GmbH liefert E-Motor-Emulatoren (EME) im Leistungsbereich von 500 bis 200 kW. Damit stehen Herstellern und Anwendern von E-Motorsteuergeräten/Invertern, für die Entwicklung und Optimierung, Systemintegration und End-of-Line-Test eine kostengünstige Komplettlösung zur Erzeugung realer Lastfälle und zur Verifkation zur Verfügung. Die EME unterscheiden sich von HiL-Prüfsystemen dadurch, dass der E-Motor in Hardware nachgebildet wird und dass entsprechend dem Motortyp reale Phasenströme in Echtzeit fließen. Die parametrierbare Einwirkung auf die Wicklungsströme zur Laufzeit sowie die integrierte Messtechnik ermöglichen den Motorbetrieb über alle vier Quadranten mit originalen Motorleistungswerten. Die exakte Nachbildung der Gegen-EMK sowie das Modellieren des Wirkwiderstands und der Induktivität erlauben die Darstellung dynamischer Lastmomente.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 345795 / Leistungselektronik)