RS Components

Eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Distributor und Hersteller

19.06.2009 | Redakteur: Margit Kuther

Manfred_Schappacher. Palas: „Wir blicken mit unserem Distributionspartner RS optimistisch in die Zukunft.“
Manfred_Schappacher. Palas: „Wir blicken mit unserem Distributionspartner RS optimistisch in die Zukunft.“

Mehr als standardisiertes Handeln wird von einem Distributor verlangt, wenn sich sein Kunde auf ein Nischenprodukt spezialisiert hat. Bewährt haben sich hier langjährige Partnerschaften und ein reger Gedankenaustausch zwischen Distributor und Hersteller. Am Beispiel des Distributors RS und Palas, einem Anbieter von Lösungen zur Partikelmessung, zeigen wir, wie eine erfolgreiche Partnerschaft aussehen kann.

Seit über 25 Jahren bietet die Palas GmbH Lösungen, um die verschiedensten Arten von Partikeln zu messen. Gerade in jüngster Zeit werden Emissionsmessungen immer wichtiger, etwa im Automobilbau. Da ist es von Vorteil, einen Distributionsparter an seiner Seite zu haben, der nicht nur für die optimale Lieferung der Komponenten sorgt, sondern der sich durch Service und Know-how auf dem Spezialgebiet auszeichnet. Bereits seit Jahren setzt Palas daher auf seinen Distributionspartner RS Components, in dem Palas einen optimalen Partner für den Bedarf und der Suche nach Lösungen im Bereich der Elektronik und Elektromechanik gefunden hat.

Palas, Pionier bei der Aerosolmessung

Partikelmessgerät welas digital: Das Gerät eignet sich zur optischen Messung von Partikeln
Partikelmessgerät welas digital: Das Gerät eignet sich zur optischen Messung von Partikeln

Palas zeigte Anfang der 80er Jahre echten Pioniergeist, als das Karlsruher Unternehmen Produkte zur Erzeugung und Messung von Aerosolen, also von Partikel in der Luft, in Serie auf den Markt brachte. Denn Aerosolgeneratoren waren damals Einzelstücke. Bei der Entwicklung und Produktion von Filterprüfständen und optischen Aerosolspektrometern ist Palas führend. Die Geräte finden sich in der Automobil-, Chemie-, und Filterindustrie, in der Medizin- und Umweltforschung, in der Reinraumtechnik sowie in Forschungsinstituten. Heute gehören Filtertestsysteme, Aerosolverdünnungssysteme, Kalibriersysteme, Aerosolspektrometer sowie anwendungsspezifische Sonderentwicklungen zu den Kernkompetenzen der Firma.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 303516 / Distribution)