Ein variables Patchkabel verbindet Geräte im Smart Home

| Redakteur: Hendrik Härter

Variables Patchkabel: Mit dem System VarioBoot können Installateure vor Ort Geräte vernetzen.
Variables Patchkabel: Mit dem System VarioBoot können Installateure vor Ort Geräte vernetzen. (Bild: Zellner)

Wer im Smart Home die Geräte mit einem Kabel verbinden wollte stand oft vor dem Problem, dass dieses sich nicht variabel einstellen ließ. Mit einem besonderen Patchkabel soll sich das ändern.

Das smarte Home ist vernetzt: Es lassen sich Lichter, Rollläden, Fernseher oder Türschlösser mit einem Smartphone oder Tablet steuern. Vernetzt heißt aber auch, sich Gedanken darüber zu machen, wie die einzelnen Aktoren miteinander kommunizieren. Über Kabel oder kabellos. Dabei müssen nicht nur feste, stationäre Elemente wie Rollläden angeschlossen werden. Ebenfalls verbunden werden sollen nicht permanent verbaute Komponenten wie beispielsweise ein Fernseher.

„Im smarten Heim müssen allerdings immer mehr und immer unterschiedliche Komponenten über ein System vernetzt, zentral gesteuert und überwacht werden. Technik muss funktioniere und für den Nutzer verständlich sein“, bringt es Harald Schultz auf den Punkt. Er ist Leiter Produktbereich und Kompetenzzentrum Kommunikations- und Sicherheitstechnik beim Fachgroßhandel für Elektrotechnik Zajadacz. Zusammen mit den Elektrogroßhändler Alexander Bürkle und den Elektrofachgroßhandel Martin Hartl entstand das Smart-Home-Konzept mit dem Namen Lebensräume. Für die Verkabelung zuständig ist EasyLan, eine Marke der Zellner Group. Zum Einsatz kommt VarioBoot. Hierbei handelt es sich um geschirmte, RJ45-basierte S/FTP-Patchkabel, die umspritzt und durch eine Rasterung im Kopf dennoch in der Abgangsrichtung sowie im Winkel variabel einstellbar. Damit wird die stete Normkonformität gewährleistet sowie ein schneller Anschluss vor Ort.

Besonderes Patchkabel für das Smart Home

Gerade die Verkabelung ist entscheidend für das Smart Home. Unabhängig von verkabelten Komponenten, setzen auch die neuen, verbesserten Geschwindigkeiten für Wireless verbesserte Geschwindigkeiten für die verkabelten Geräte voraus. Nur durch die verbesserte Leistung der Datenübertragung kann die gesamte Haustechnik von einem Raum aus, über ein Gerät oder per Sprachbefehl gesteuert werden.

Die VarioBoot-Stecker sind abhängig von der Anforderung mit anderen Performance-Kategorien einsetzbar, obwohl sie üblicherweise mit den verbreiteten Kupfer-Übertragungsstrecken der Klassen Kat.6 respektive 6A kompatibel sind. Die geforderten Grenzwerte für Übertragungsgeschwindigkeiten von 10-, 100-, 1000- beziehungsweise 10GBaseT werden eingehalten. Vor allem aber eignen sie sich durch die verbesserte Leistung eines PoE bis 100 W uneingeschränkt für alle Einsatzmöglichkeiten, die sich daraus ergeben. Beispielsweise, um das klassische Licht durch PoE-fähige LED-Beleuchtung zu ersetzen. Infolge ihres EMV-Kombischirms sowie der 360-Grad-Schirmung bei jedem Winkel und Abgang bieten das benötigte Maß an Sicherheit.

Mit dem Kabelsystem VarioBoot ergeben sich für ein Smart Home viele Kombinationsmöglichkeiten, wenn es um Richtung und Winkel des Knicks geht. Aktuell gibt es allerdings am Markt kein variabel einstellbares Patchkabel. Installateure haben die Möglichkeit, die Abgangsrichtung vor Ort und individuell anzupassen.

Power over Ethernet und die Chancen für die LED-Beleuchtung

Vernetzte Leuchten

Power over Ethernet und die Chancen für die LED-Beleuchtung

30.09.16 - Werden LED-Leuchten über PoE mit Energie versorgt, ist das zwar teurer, aber die LED-Leuchten lassen sich ins Internet of Things integrieren und sind sicher für die Zukunft. lesen

Wie sicher sind Geräte für das Smart Home?

Wie sicher sind Geräte für das Smart Home?

12.02.19 - Bei Geräten für das Smart Home ist üblicherweise keine Anbindung an das Internet vorgesehen. Somit unterscheiden sie sich von IoT-Geräten. Ein wichtiger Punkt beim Thema Sicherheit. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45869402 / Smart Home)