Touch-Sensoren

Ein präziser P-Cap-Touch-Controller für die Industrie

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Touch-Controller für präzise Touchsensorsysteme

Gewerbliche Anwendungen erfordern mittlerweile eine neue, reaktionsfähigere und präzisere Generation an Touchsensorsystemen, die gleichzeitig kompakter und weniger anfällig für elektromagnetische Störungen sind. Zur Deckung der gesteigerten Ansprüche für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen hat der Touchsensor-Hersteller Zytronic den Touch-Controller ZXY110 in sein Produktportfolio aufgenommen. Technische Details finden Sie auch im Kasten am Ende des Beitrags.

Der Touch-Controller steuert berührungsempfindliche Bildschirme, die auf der von Zytronic entwickelten eigenkapazitiven Projected Capacitive Technology beruhen. Der Touch-Controller ist in der Lage, einzelne und zweifache Berührungen zu erfassen und verfügt über einen 32 Bit ARM-Cortex-M4-Prozessor mit einem Takt von bis zu 168 MHz. Diese Verarbeitungskomponente wird von zwei anwendungsspezifischen integrierten Schaltkreisen unterstützt, die eigens zu diesem Zweck entwickelt wurden.

Bildergalerie

Im Vergleich zu eigenständigen Komponentenlösungen erhöhen die ASICs die Integrationsfähigkei, verringern die erforderliche Größe der Leiterplatte und steigern die Leistung. Der Touch-Controller scannt aktiv das Raster der mikrofeinen Kupferelektroden des PCT-Sensors, um selbst geringe, durch die Berührung des Benutzers verursachte Frequenzänderungen zu erfassen. Dabei ist die Erfassungsmethode so empfindlich, dass sie Berührungen selbst durch eine 20 mm dicke Glasschicht registrieren kann. Damit eignet sich die Technik für Selbstbedienungs- und andere besonders beschädigungsgefährdete Anwendungen.

Einsatz bei starken Funkfrequenzen und EM-Störungen

Mit dem ZXY110 benötigt die Aktualisierung nach einer Berührung weniger als 5 ms. Die Latenzzeit wird somit auf ein Minimum begrenzt. Besonders wichtig, insbesondere für Anwendungen, die starken Funkfrequenzen oder elektromagnetischen Störungen ausgesetzt sind, ist die von Zytronic patentierte Frequenz-Scan-Funktion. Mit ihr wird die Betriebsfrequenz des Controllers automatisch und dynamisch zwischen 0,7 MHz und 2,2 MHz gewechselt, um Störungen auszuweichen.

Auf diese Weise wird ein konstantes Signal-Rausch-Verhältnis gewährleistet. Auch hier erfolgen das Scannen der Frequenz und die nachfolgende Anpassung so rasch, dass sie für den Benutzer nicht merklich sind. Diese Steuerungshardware ist als Ausführung mit 32 Eingängen für Displays bis zu 19 Zoll sowie mit 64 Eingängen zur Unterstützung von bis zu 46 Zoll großen Formaten erhältlich. Da dieser Controller über eine identische Anbringung verfügt wie der ZXY100, ist ein unkomplizierter Upgradepfad für existierende Touchscreen-Systeme möglich. Der Controller bietet nativen Support für Windows 7, 8 und Linux-Systeme und fungiert als Plug-and-Play-fähiges Human Interface Device.

* Ian Crosby ist für Verkauf und Marketing verantwortlich und Dr. Andrew Morrison ist Technischer Direktor. Beide arbeiten beim Touch-Spezialisten Zytronic in Großbritannien.

(ID:43362918)