Kostenloses Live-Webinar

Ein JTAG-steuerbarer Tester-on-Chip im Einsatz

| Redakteur: Hendrik Härter

Im kostenlosen Live-Webinar zusammen mit Göpel electronic zeigen wir Ihnen, wie sich Mixed-Signal-Schaltungen ohne teure Testwerkzeuge prüfen lassen.
Im kostenlosen Live-Webinar zusammen mit Göpel electronic zeigen wir Ihnen, wie sich Mixed-Signal-Schaltungen ohne teure Testwerkzeuge prüfen lassen. (Foto: Clipdealer)

Wie lassen sich Mixed-Signal-Schaltungen ohne kostspieliges Testwerkzeug prüfen? In unserem Live-Webinar am 28. Oktober um 10 Uhr zeigen wir Ihnen, wie durch Einbettung der Testressourcen in den Prüfling getestet werden kann.

Die Qualitätssicherung in der Produktion erfordert den Einsatz moderner Test- und Prüftechnologien. Gute Testabdeckung erfolgt dabei häufig nur durch Kombination mehrerer Testmethoden. Diese können mitunter sehr kostenintensiv sein.

In unserem kostenlosen Live-Webinar am 28. Oktober um 10:00 Uhr zeigen wir Ihnen zusammen mit Göpel electronic, wie Mixed-Signal-Schaltungen getestet werden, ohne dass dabei kostspieliges Testwerkzeug notwendig ist. Denn in der vorgestellten Lösung werden die Testressourcen in den Prüfling eingebettet. Gezeigt wird ein JTAG-steuerbarer Tester-on-Chip (ToC).

Die 3-D-Röntgeninspektion erkennt Fehler schneller

Fehler auf Leiterplatten entdecken

Die 3-D-Röntgeninspektion erkennt Fehler schneller

18.09.14 - Bei medizinischen Geräten spielen besondere Sicherheitsaspekte eine entscheidende Rolle. Deshalb hat sich ein Gerätehersteller für medizinische Geräte für ein 3-D-Röntgensystem entschieden. lesen

Die einzelnen Verfahren weisen dabei individuelle Vor- und Nachteile auf. Boundary Scan testet beispielsweise strukturell in der Schaltung mit pingenauer Diagnose; analoge Bereiche und funktionelle Aspekte bleiben hingegen außen vor. Der Funktionstest als Verfahren testet funktionell, allerdings mit relativ ungenauer Diagnose und möglicherweise einem hohen Fehlerschlupf, je nach Qualität des Testprogramms.

Unter Einsatz eines Tester-on-Chip (ToC) können einfache funktionelle Prüfschritte in den Fertigungstest implementiert und damit der Umfang des Funktionstests deutlich reduziert werden, was zu signifikanten Kosteneinsparungen führt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43031664 / Messen/Testen/Prüfen)