Leistungsfähiger Sonderbestücker

Effizienter Produktwechsel ohne großen Rüstaufwand

30.07.2007 | Redakteur: Claudia Mallok

Bei der jüngsten Gerätegeneration SpeedMounter² ist es den Entwicklern von IPTE gelungen, die Bestückgeschwindigkeit auf 1,77 s pro Bauteil von bislang 1,99 s pro Bauteil zu senken.

Bei der jüngsten Gerätegeneration SpeedMounter² ist es den Entwicklern von IPTE gelungen, die Bestückgeschwindigkeit auf 1,77 s pro Bauteil von bislang 1,99 s pro Bauteil zu senken. Die modulare Bauweise des Automaten ermöglicht einen schnellen effizienten Produktwechsel ohne großen Rüstaufwand.

Hauptmerkmal ist der spezielle Bestückkopf, der nahezu alle Sonderbauteile vom Transformator bis zum bedrahteten Widerstand verarbeitet. Hierfür stehen u.a. bis zu zwölf verschiedene Greifer am Rotationskopf zur Verfügung, von mechanischen Parallelgreifern bis zu Vakuumsaugern und Sondergreifern.

Zum Automaten gehört eine leistungsfähige Feeder-Palette für die Bauteilezuführung. IPTE gibt eine technische Verfügbarkeit der Feeder von über 99% an.

Ein Referenzkunde ist das Augsburger Werk von Fujitsu Siemens Computers, in dem aktuell neun Automaten dieses Typs im Einsatz sind.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 218876 / Elektronikfertigung)