Edge-Node für industrielles Internet der Dinge mit IP67

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit dem IC-3173 bietet National Instruments einen Controller, der als Edge-Node eingesetzt werden kann.
Mit dem IC-3173 bietet National Instruments einen Controller, der als Edge-Node eingesetzt werden kann. (Bild: NI)

Mit dem IC-3173 bietet National Instruments einen IP67-geschützten Industriecontroller, der zudem Time-Sensitive Networking unterstützt. Interessant für das industrielle Internet der Dinge.

Der Industrie-Controller IC-3173 von National Instruments eignet sich für den Einsatz im industriellen Internet der Dinge als Edge-Node. Dazu ist er mit dem Schutzgrad IP67 ausgestattet und eignet sich für raue Betriebsumgebungen wie beispielsweise Produktionsstätten, Prüfzellen und Außenanlagen, die starkem Strahlwasser ausgesetzt sind. Ein separates Schutzgehäuse ist nicht notwendig.

Der Schutzgrad im Umfeld mit Staub und Wasser gemäß dem Standard IEC 60529. Die Industrie-Controllern von NI sind lüfterlose Geräte, die sich in der automatisierten Bildverarbeitung, Datenerfassung sowie für Steuerungs- und Regelungsanwendungen einsetzen lassen. Ausgerüstet sind die Controller mit einem Intel Core i7 Dual-Core-Prozessor mit einem Takt von 2,2 GHz, 8 GByte DDR3-RAM, 64 GByte Speicher, vier PoE-GigE-Ports, zwei USB-3.0-Ports und zwei DisplayPorts in einem kompakten Gehäuse ohne bewegliche Teile.

Controller unterstützt TSN

Darüber hinaus umfassen die Controller einen anwenderprogrammierbaren Kintex-7-FPGA von Xilinx. Der integrierte EtherCAT-Master zur Bewegungssteuerung und I/O reduziert die Verkabelungszeit. Die Module unterstützen Time-Sensitive Networking (TSN), die Weiterentwicklung des IEEE-802.1-Ethernet-Standards –, um für verteilte Systeme eine nahtlose Zeitsynchronisierung, geringe Latenz und die Zusammenführung sowohl zeitkritischer als auch allgemeiner Netzwerkdaten zu ermöglichen.

Zusätzlich zur TSN-Kommunikation zwischen den Controllern lassen sich mithilfe der TSN-fähigen CompactDAQ-Chassis auch Sensormessungen deterministisch synchronisieren.

Das sagt NI zum Time-Sensitive Networking

Wird das „OPC UA over TSN“ zum Standard in der Industrie?

Wird das „OPC UA over TSN“ zum Standard in der Industrie?

31.08.17 - Die Industrie ruft nach einem einheitlichen Standard für die Kommunikation. OPC UA over TSN wird bereits von einigen führenden Herstellern forciert. Rahman Jamal von NI gibt Antworten im Interview. lesen

Deshalb stehen die Firmen geschlossen hinter OPC UA over TSN

Deshalb stehen die Firmen geschlossen hinter OPC UA over TSN

01.12.17 - Führende Industrievertreter haben sich zu OPC UA TSN bekannt. Das stärkt nicht nur das industrielle Internet der Dinge. Die Firmen erhoffen sich Impulse für ihr Geschäft. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45063243 / Messen/Testen/Prüfen)