Umwelt und Klimaschutz ebm-papst erneut für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Redakteur: Kristin Rinortner

Nach 2012 zählt ebm-papst auch im Jahr 2013 zu den Nominierten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. In der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen" ist der Spezialist für Ventilatoren und Motoren unter den Top 3 gelistet. Der Sieger des Wettbewerbs wird im Rahmen der Preisverleihung am 22. November 2013 in Düsseldorf bekannt gegeben.

Firmen zum Thema

Rainer Hundsdörfer, ebm-papst: „Diese Nominierung würdigt unser seit Jahren bestehendes Engagement in diesem Bereich."
Rainer Hundsdörfer, ebm-papst: „Diese Nominierung würdigt unser seit Jahren bestehendes Engagement in diesem Bereich."
(Bild: ebm-papst)

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe: „Wir haben Umwelt- und Klimaschutz zu unserer Unternehmenskultur gemacht. Diese Nominierung würdigt unser seit Jahren bestehendes Engagement in diesem Bereich. Wir freuen uns außerordentlich und hoffen auf einen Sieg in Düsseldorf."

Dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz für das Unternehmen ein essenzieller Aspekt unternehmerischen Selbstverständnisses ist, beweist der Technologieführer mit seiner Unternehmensleitlinie „GreenTech“. Nicht nur Prozesse und Produkte werden unter dem Gesichtspunkt der Energie- und Ressourceneffizienz berücksichtigt, auch Nachhaltigkeits-Projekte wie die Energiescouts – Auszubildende, die im Unternehmen nach Energiesparpotential suchen – oder der GreenDay, eine Kampagne der weltweiten Niederlassungen, spielen eine wichtige Rolle. „Während die Politik noch überlegt, wie sie die Energiewende umsetzt, handeln wir bereits“, erklärt Hundsdörfer.

Knapp 600 Firmen beteiligten sich in diesem Jahr an dem hochkarätig besetzten und international beachteten Wettbewerb. Von einem Expertenteam der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. wurden die Unternehmensleistungen analysiert und in einem mehrstufigen Prozess ausgewertet. Die Entscheidung, wer am 22. November ausgezeichnet wird, fällte die 16-köpfige Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises unter dem Vorsitz von Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) ist die nationale Auszeichnung für Nachhaltigkeitsengagement und einer der renommiertesten Preise seiner Art in Europa. Träger ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Ausgezeichnet werden seit 2008 Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden, und seit 2012 auch Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten die lokale Entwicklung vorbildlich nachhaltig gestalten und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Ziel der Auszeichnung ist es, Akteure in Unternehmen, öffentlichem Sektor und Forschung in nachhaltigem Handeln zu bestärken und zu helfen, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern. //

(ID:42325876)