Graphitfolie Dünnste thermische Lösung

Redakteur: Kristin Rinortner

Anbieter zum Thema

Eine gute Wärmeleitfähigkeit sowie eine effiziente Wärmeverteilung in kompakten Elektronikgeräten charakterisiert die pyrolytische Graphitfolie (PGS) von Panasonic (Vertrieb: Schukat). Mit einer Wärmeleitfähigkeit bis 1950 W/mK – fünfmal höher als Materialien wie Kupfer – ist die synthetisch hergestellte Folie die dünnste thermische Lösung der Welt. Das zudem leichte und flexible Material mit einer Dicke von 10 bis 200 µm besteht aus einem hochgeordneten pyrolytischen Graphit und lässt sich bedarfsgerecht zuschneiden. So eignet sich die Folie für das Wärmemanagement und die Kühlung auf engstem Raum sowie als Ergänzung zu konventionellen Mitteln. Im Verbund mit einer 100 bzw. 150°C hitzebeständigen Klebeschicht absorbiert die Grafitfolie als Semi-Dichtungsmaterial (SSM) Wärme und ermöglicht zudem eine bessere Bindung an die Komponente auf der Elektronikplatine. Zum Einsatz kommt die pyrolytische Grafitfolie in Mobiltelefonen, DVC, DSC, PCs und Peripheriegeräten sowie Halbleiterherstellungsanlagen. Die Serien EYGS_ (Graphitfolie) sowie EYGA_ (Graphitfolie mit einseitiger Klebefläche und Schutzfolie) sind ab sofort ab Lager erhältlich.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44063874)