DSGVO-konforme Datenträgerkonzepte mit Verschlüsselung

| Redakteur: Margit Kuther

Xmore WORM: Die Daten auf der SD-Karte sind unveränderbar.
Xmore WORM: Die Daten auf der SD-Karte sind unveränderbar. (Bild: Glyn)

Speicher mit speziellen Sicherheitslösungen können Applikationen vor Änderungen und Manipulation schützen. Sie sind etwa für elektronische Kassensysteme interessant, denn ab dem Jahr 2020 gelten hier strengere Vorgaben.

Elektronische Kassensysteme und computergestützte Registrierkassen unterliegen gesetzlichen Regelungen. Ab dem Jahr 2020 kommen zusätzliche Vorgaben aufgrund des Kassengesetzes hinzu. So muss eine einzelne, vollständige, richtige, zeitgerechte und geordnete Vornahme von Buchungen und Aufzeichnungen sichergestellt werden. Die Daten müssen unveränderlich abgespeichert werden, zum Beispiel über eine interne Festplatte oder SD-Karte.

GLYN bietet hierfür Lösungen in Form seiner Xmore-Flash-Speichermedien an. Xmore ist die Eigenmarke von GLYN bei Flash-Speichermedien für den industriellen Einsatz. Sie schützt Applikationen vor Änderungen und/oder Manipulationen. GLYN betont: „In unserer Marke kommt ausschließlich nach strengen Industrienormen konfigurierte Ware zum Einsatz, die nach unseren Vorgaben gefertigt wird.“

Micro-SD-Karte Xmore WORM

Die Micro-SD-Karte Xmore WORM (Write Once Read Many) ist eine spezielle Art von SD-Karte, die es ermöglicht, Daten einmalig bei nahezu unbegrenzten Lesezyklen zu schreiben. Diese Funktion schützt die Daten vor Änderungen, Manipulationen und versehentlichem Löschen.Die Micro-SD-Karte Xmore WORM erfüllt die Anforderungen der Steuerbehörden, dass niemand mehr Änderungen an bereits geschriebenen Daten vornehmen kann. Sie eignet sich vor allem für Anwendungen mit sensiblen Daten wie Finanzen, Objektschutz, medizinischer Versorgung und Datenarchivierung.

Technische Daten der Xmore WORM

  • MicroSD WORM: Write Once Read Many
  • Manipulationssicher
  • SMART-Function-Support
  • R/W-Leistung: Read: 72 MB/s, Write 15 MB/s
  • NAND-Technolotie: 2D MLC NAND
  • Temperaturbereich: -25 °C bis 85 °C

Xmore Secure USB

Xmore Secure USB, ein Security-USB-Stick, ist ein schneller USB-3.0-Wechselspeicher, der Sicherheitsfunktionen unterstützt, um höhere Anforderungen an den Datenschutz zu erfüllen. Der Stick kann ohne Software- oder Treiberinstallation verwendet werden. Xmore Secure USB ist in einem extrem kleinen Formfaktor mit einer Speicherkapazität von bis zu 16 GB konzipiert.

Mit Xmore Secure USB entscheiden Anwender, wer Zugriff auf ihre Daten erhält. Xmore Secure USB vereint die Zugriffsbeschränkung auf eine geschützte Partition und Datenverschlüsselung nach AES 256 in einem USB Stick. Durch die limitierte Passworteingabe von sechs Versuchen werden Brute-Force-Angriffe erfolgreich verhindert. Nach Verlust des Passwortes ist es selbst für Xmore nicht mehr möglich, die gespeicherten Daten zu entschlüsseln.

Technische Daten des Xmore Secure USB

  • Kapazität: 8 und 16 GB
  • Flash-Technologie: 2D MLC
  • Schnittstelle: USB 3.0 bis 5 GBit/s
  • Transferrate: Read: 140 MByte/s; Write: 70 MByte/s
  • Langlebigkeit & Zuverlässigkeit:
  • TBW (Terabytes Written): 16 TB für den 16-GB-Stick
  • MTBF (Mean Time Between Failures): 3.500.000 Stunden
  • Temperatur in Betrieb: 0 °C ~ +70 °C; für den Speicher: -4 °C ~ 85 °C
  • Feuchtigkeit: 20% ~ 90% RH
  • Erweiterte Funktionen:
  • 256-Bit AES-Hardware-Encryption
  • Anti Brute Force Attack
  • Passwort-Authentifikation via App
  • Passwortlänge: maximal 16 Zeichen
  • Passwortversuche: maximal 6
USB-Stick für Embedded-Systeme: Mehr als nur ein Datenträger

USB-Stick für Embedded-Systeme: Mehr als nur ein Datenträger

05.11.19 - Ein intelligenter Speichercontroller kann das Potenzial des marktführenden Standards für Wechseldatenträger in Embedded-Anwendungen erschließen. lesen

Project Silica: Microsoft und Warner speichern Film auf einem „Bierdeckel“ aus Glas

Project Silica: Microsoft und Warner speichern Film auf einem „Bierdeckel“ aus Glas

07.11.19 - Im Rahmen von Projekt „Silica“ haben Microsoft und Warner Bros. zusammengearbeitet, um den gesamten Film „Superman“ von 1978 auf einem Glasstück von der Größe eines Bierdeckels zu speichern und abzurufen. Der entstandene Datenträger sei besonders unempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen und daher insbesondere für Archivierungen geeignet. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46227492 / Speicher)