Suchen

Industrie-Displays Drei TFT-Module mit integrierter PCAP-Touch-Sensorik

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Firmen zum Thema

(Bild: Kyocera)

Kyocera erweitert sein Angebot um drei TFT-Module mit Projected-Capacitve-Touch-Sensoren in den Größen 7,0; 10,4 und 12,1''. Sie bieten eine verbesserte Benutzer-Schnittstelle für die Medizintechnik, Fabrikautomation, Test- und Messtechnik sowie bei Marine-Anwendungen.

Kyocera bietet für die Displays die PCAP-Lösung und die Touch-Sensoren können auf Wunsch mit entspiegelter und Anti-Fingerprint-Oberfläche versehen und mit den Schnittstellen USB- oder I²C-Bus angesteuert werden. Alle drei Displays verfügen zudem über die Advanced-Wide-Viewing-Technik mit Blickwinkeln von 170° horizontal und vertikal. Ein Einbau im Portrait-Modus ist somit kein Problem. Da für die Hinterleuchtung der Displays keine zusätzlichen Komponenten gebraucht werden, eignen sich die Kyocera-Display-Module besonders gut für kompakte Produkt-Designs.

Der in den Modulen verbaute Konstantstrom-LED-Treiber, der ebenfalls von Kyocera ist, ist nach Angaben des Herstellers für die Hinterleuchtung von bis zu 70.000 Stunden Lebensdauer integriert. Die Modul-Ansteuerung erfolgt über ein LVDS-Interface. Die garantierte Betriebstemperatur ist mit -30 bis 85 °C spezifiziert.

Das 7,0''-Modul (TCG070WV) hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixel, einen Kontrast von 750:1 und eine Helligkeit von 800 cd/m². Eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel, einen Kontrast von 750:1 und eine Helligkeit von 1000 cd/m² bietet das 10,4''-Modul (TCG104XG). Und schließlich eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel, einen Kontrast von 750:1 und eine Helligkeit von 960 cd/m² bietet das 12,1'' Modul (TCG121XG).

(ID:44052934)