Suchen

Renesas Synergy Drei neue Mikrocontroller-Gruppen für Synergy

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Firmen zum Thema

Roadmap der Renesas Synergy MCU Familie. Mit den Bausteinen S128, S3A3 und S3A6 umfasst die Mikrocontrollerreihe nun sieben MCU-Gruppen mit 57 Bausteinen auf Basis des ARM Cortex-M CPU Cores.
Roadmap der Renesas Synergy MCU Familie. Mit den Bausteinen S128, S3A3 und S3A6 umfasst die Mikrocontrollerreihe nun sieben MCU-Gruppen mit 57 Bausteinen auf Basis des ARM Cortex-M CPU Cores.
(Bild: Renesas)

Renesas hat sein MCU-Portfolio innerhalb der Synergy Plattform erweitert. Mit S128, S3A3 und S3A6 gibt es jetzt sieben MCU-Gruppen mit 57 Bausteinen auf Basis des ARM Cortex-M CPU-Cores mit Taktfrequenzen von 32 MHz bis 240 MHz und sowie On-Chip Flash von 64 KByte, 128 KByte, 256 KByte, 384 KByte, 512 KByte, 768 KByte, 1 MByte, 2 MByte, 3 MByte und 4 MByte.

Systementwickler mit schlankeren Anforderungen können Bausteine aus den Gruppen S3A3 und S3A6 nutzen, um Anwendungen anders als bei den bestehenden 1 MByte Flash MCUs der S3A7-Gruppe bei Bedarf zu Flashspeicher-Größen von 512 KByte und 256 KByte herunterzuskalieren. Die S128-Gruppe bietet zusätzliche Auswahlmöglichkeiten für Ultra-Low-Power-Anwendungen, die größeren Speicher bis 256 KByte benötigen oder im Vergleich zu den MCUs der bestehenden S124-Gruppe eine zusätzliche analoge Signalkonditionierung erfordern.

Die 20 neuen Synergy MCU-Bausteine in den Produktgruppen S128, S3A3 und S3A6 sind ab sofort als Muster für ausgewählte Kunden erhältlich und im Juni 2017 allgemein verfügbar.

Seit der Markteinführung im Oktober 2015 ist der Funktionsumfang der Synergy-Plattform beträchtlich gewachsen. Im Software-Bereich zeigt sich dies in der Erweiterung des Synergy Software Package (SSP) mit einem beispiellos hohen Maß an Software-Qualitätssicherung. Bei den Partnerlösungen sind zahlreiche neue Verified Software Add-Ons (VSAs) hinzugekommen. Im Bereich der Software-Entwicklungswerkzeuge zeigt sich dies durch die Einbindung der IAR Embedded Workbench für Renesas Synergy.

Bei der Hardware kamen schließlich neue Synergy Kits und zusätzliche MCU-Bausteine dazu, auf die über das API (Application Programming Interface) der SSP ein vollständiger Zugriff möglich ist. Der kontinuierliche Ausbau der Synergy Plattform inspiriert Systementwickler zu Innovationen im Bereich Embedded-Steuerungen sowie IoT-Anwendungen, wobei es kaum Hindernisse beim Einstieg in ein neues Design gibt. Dank dieses Plattform-Konzepts profitieren Unternehmen erheblich von kürzeren Markteinführungszeiten sowie geringeren Gesamtbetriebskosten über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Herstellers: www.renesassynergy.com.

(ID:44609214)