Suchen

Drei neue AC/DC-Quellen im unteren Leistungsbereich

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

APM hat die Serie SP300VAC 1-phasiger AC/DC-Quellen um drei neue Modelle im unteren Leistungsbereich ergänzt (Vertrieb: Caltest Instruments).

Firmen zum Thema

(Bild: Caltest Instruments)

Neben den bis jetzt verfügbaren Leistungsstufen mit 2, 3, 4 und 5 kVA sind nun kompakte Modelle mit 600, 1000 und 1500 VA erhältlich.

Untergebracht sind die drei Leistungsstufen in einem 19“-2HE Gehäuse. Die Bedienung erfolgt über Touchscreen und Tastatur. Zwei Varianten stehen zur Verfügung: Advanced und Professional. Die Professional Versionen unterstützen gegenüber den Advanced Versionen einen größeren Frequenzbereich (Professional: 15 bis 1200 Hz, Advanced: 10 bis 1000 Hz), eine programmierbare Ausgangsimpedanz (0 Ω + 200 μH bis 1 Ω + 1 mH) und die Simulation von harmonischen und interharmonischen Wellen (2400 Hz).

Die Quellen verfügen über zwei Spannungsbereiche (0 bis 150 VAC/212 VDC und 0 bis 300 VAC/424 VDC) und sind standardmäßig mit USB-, RS485-, RS232- und LAN-Schnittstelle ausgestattet (GPIB optional). Das Kommunikationsprotokoll ist SCPI-kompatibel.

Zur Programmierung von Testsequenzen kann zwischen den Betriebsarten LIST, PULSE und STEP gewählt werden. Außerdem stehen zur Störfestigkeitsprüfung Testroutinen nach IEC61000-4-xx zur Verfügung.

Eine einfache und intuitive Bedienung über den Touchscreen erleichtert die Handhabung gegenüber vergleichbaren AC/DC-Stromversorgungen auf dem Markt.

Caltest Instruments GmbH ist der Exklusiv-Distributor und die Service/Support Stelle für das DACH-Gebiet wie auch Osteuropa. Die Geräte werden auch auf der electronica in Halle A3 am Stand 258 ausgestellt.

(ID:45553469)