Mini-Funksystem Drei Messgrößen und 100 Millionen Einzelmessungen möglich

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Das Funksystem Pollux von Delta Systems misst physikalische Größen jeder Art in fast jeder Umgebung. Die Messwerte lassen sich in Echtzeit am Rechner auslesen oder speichern. Als drahtloses

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das Funksystem Pollux von Delta Systems misst physikalische Größen jeder Art in fast jeder Umgebung. Die Messwerte lassen sich in Echtzeit am Rechner auslesen oder speichern. Als drahtloses System kann es in verschmutzten oder rotierenden Umgebungen eingesetzt werden, die für drahtgebundene Messgeräte nicht zugänglich sind. Jeder erfasst gleichzeitig bis zu drei beliebige Messgrößen und nimmt bei einer Batterielaufzeit von mehr als vier Jahren über 100 Millionen Einzelmessungen auf.

Messungen können in Echtzeit online übermittelt oder im Standalone-Betrieb im Gerät gespeichert werden. Zum Online-System gehören ein USB-Funkstick und eine PC-Software, mit der die Daten verarbeitet, visualisiert und exportiert werden oder eine Datenverarbeitungszentrale, die direkt in die Maschinensteuerung eingreift. Im Standalone-Betrieb mit integriertem Logspeicher funktioniert das System wie eine Black-Box, die über Monate oder Jahre den kompletten Lebenszyklus einer Maschine aufzeichnet.

Das System ist für den Einsatz in Industrie, Bergbau und Fahrzeugtechnik geeignet. Gemessene Größen waren: Hydraulikdruck, Temperatur, Länge, Dehnung, Neigung, Gewicht und Beschleunigung. Es lassen sich auch Sensoren für jede andere physikalische Größe integrieren. Die Kapazität des Systems reicht aus, um Daten auch bei hohen Abtastraten über Jahre aufzuzeichnen. Für die Dokumentation können die Daten mit einem Zeitstempel versehen werden.

(ID:232494)