Kein Trick. Reine Ingenieurleistung.

12.03.2018

Kaum zu glauben, wie viel intelligente und leistungsstarke Antriebstechnik in die neuen FAULHABER Motion Control Systeme gezaubert wurde. Sie vereinen auf kleinstem Raum einen kraftvollen bürstenlosen DC-Servomotor mit dafür maßgeschneiderter Steuerelektronik.

Kaum zu glauben, wie viel intelligente und leistungsstarke Antriebstechnik in die neuen FAULHABER Motion Control Systeme gezaubert wurde. Sie vereinen auf kleinstem Raum einen kraftvollen bürstenlosen DC-Servomotor mit dafür maßgeschneiderter Steuerelektronik.

Mit den neuen Motion Control Systemen der Generation V3.0  bietet FAULHABER hochdynamische Antriebssysteme für komplexe Positionieraufgaben und somit effektivsten Kundennutzen bei höchster Flexibilität. Die Servomotoren mit integriertem Motion Controller sind bereits vorkonfiguriert und erlauben den Einsatz direkt im Automatisierungsumfeld. Angeschlossen werden sie über M12 Rundstecker gemäß Industriestandard. Ihre robuste Konstruktion gemäß Schutzart IP 54 trotzt selbst anspruchsvollen industriellen Anforderungen. Ein intelligentes Baukastensystem ermöglicht die Integration diverser Motorvarianten, durch welche sich der Leistungsbereich der FAULHABER Motion Control Systeme bis hin zu einem Spitzendrehmoment von 190 mNm im S2 Betrieb perfekt skalieren lässt.

Neben dem Einsatz als Servoantrieb mit geregelter Position können auch die Geschwindigkeit oder der Strom geregelt werden. Die Istwerte für Geschwindigkeit und Position werden über integrierte Geber ermittelt. End- und Referenzschalter können direkt angeschlossen werden. Die Sollwerte für die Regelung können über die  Kommunikationsschnittstelle, über die analogen bzw. einen PWM-Eingang vorgegeben werden oder aus intern hinterlegten Anwenderprogrammen stammen, die in allen Schnittstellenvarianten zur Verfügung stehen. Als Kommunikationsschnittstellen werden je nach Gerät standardmäßig RS232 oder CANopen unterstützt. Optional steht auch eine EtherCAT- Schnittstelle zur Verfügung, mit der auch im Verbund, mit z. B. einer übergeordneten PLC, mehrere Achsen synchron über die üblichen Cyclic Modes CSP, CSV und CST, spielend leicht gesteuert werden können.

Umfangreiche Zusatz- und Anzeigefunktionen erleichtern den Betrieb und die Überwachung des Systems in allen Anwendungen. Die Inbetriebnahme wird wie gewohnt schnell und einfach über den Motion Manager 6.0 in Verbindung mit einem Programmieradapter durchgeführt.

Ganz gleich, ob in der Laborautomation, industriellen Automatisierungstechnik, Robotik oder Luft- und Raumfahrt: Mit den neuen Motion Control Systemen der Generation V3.0 bietet FAULHABER die optimale Antwort auf die jeweiligen Anforderungen.

https://www.faulhaber.com/de/news-events/news/feel-the-power/kein-trick-reine-ingenieursleistung/