DMASS: Italien wächst stärker als Deutschland

| Redakteur: Margit Kuther

DMASS-Studie: In 1Q2018 betrugen die Halbleiter-Umsätzei 2,28 Mrd. €.
DMASS-Studie: In 1Q2018 betrugen die Halbleiter-Umsätzei 2,28 Mrd. €. (Bild: DMASS)

Die europäische Halbleiter-Industrie wächst in Q1/2018 um 6,9% im Vergleich zum Vorjahr. Deutschland erreicht nur 6,4%. Kleinere Länder und Osteuropa liegen vor Schlüsselregionen. Diskrete, Power, Sensoren und programmierbare Logik wachsen zweistellig, so DMASS.

Die europäische Halbleiterindustrie wächst auch 2018 solide. Laut dem Verband der Distributoren und Hersteller von Halbleitern (DMASS) lagen die Halbleiterumsätze mit 2,28 Mrd. € um 6,9% über dem gleichen Zeitraum 2017 und 13% über dem vierten Quartal 2017.

Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender von DMASS: „Da wir in vielen Branchen mit Nachfragespitzen und langen Lieferzeiten für viele Halbleiterprodukte konfrontiert sind, ist das Wachstum keine Überraschung. Sie hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn man bedenkt, dass sich die Absatzkanäle zu einigen Herstellern verschoben haben und die negativen Wechselkurseffekte durch einen schwachen US-Dollar.“

„ Es bleibt abzuwarten, wie nachhaltig dies ist, wenn man bedenkt, dass die Kunden die Produktion in vielen Fällen aufgrund der harten Allokation in anderen Komponentensegmenten verschieben müssen. Dennoch sind die Aussichten im Moment solide.“

Die Halbleiterindustrie in Deutschland wächst um 6,4%

Regional überraschte das zweistellige Wachstum in kleineren Ländern Nord- und Osteuropas sowie in Österreich und Iberien. Unter den größeren Regionen wuchs Italien am stärksten (9,7% auf 220 Mio. €), gefolgt von Deutschland (6,4% auf 695 Mio. €) und Großbritannien (6,3% auf 166 Mio. €). Frankreich verzeichnete ein unterdurchschnittliches Wachstum von 3,4% auf 157 Mio. €. Osteuropa wuchs insgesamt um 12% auf 366 Mio. € und Skandinavien um 5,4% auf 187 Mio. €.

Georg Steinberger: „Die kleineren Länder sind schneller gewachsen als die großen. Der Mix der schnell wachsenden Länder ist jedoch überraschend und reicht von kleineren nordischen Tech-Volkswirtschaften bis hin zu immer kritischeren Produktionszentren in Osteuropa. Auch die italienische Hightech-Industrie überrascht weiterhin positiv.“

Wachstum nach Produkten

Ein genauerer Blick auf die Aufschlüsselung der Produkte zeigt ein starkes und solides Wachstum bei Diskreten (Kleinsignal und HF), MOSFETs und Sensoren sowie bei Logikbauteilen – alle zweistellig – während Opto, Analog, Speicher und andere Logikbauteile wie ASSPs lediglich zwischen 1% und 2,5% wuchsen.

Im Detail heißt das: Analog, die größte Produktgruppe, wuchs um 2,4% auf 672 Mio. €, MOS Micro um 8% auf 477 Mio. €, Power um 16,9% auf 241 Mio. €, Opto (inklusive LEDs) um 2,3% auf 217 Mio. €, Speicher um 2,4% auf 184 Mio. € und programmierbare Logik um 13,5% auf 153 Mio. €.

Georg Steinberger: „Betrachtet man den Markt nach Produkten, so ergibt sich im ersten Quartal kein sehr konsistentes Bild, einige der unterdurchschnittlichen Zuwächse in den großen Produktkategorien können durch Allokation oder Kanalverschiebungen bedingt sein. Erst wenn sich die verschiedenen Markteffekte geklärt haben, wird sich die Situation vielleicht deutlicher zeigen. Klar ist jedoch bereits, dass sich die Gewichtung der großen Produktgruppen bisher nicht wirklich dramatisch verändert hat.“

Über DMASS

DMASS, eine europäische Non-Profit-Organisation, ist die einzige Branchenorganisation, die vierteljährlich detaillierte Marktdaten für die Halbleiterdistribution nach Ländern und Produktgruppen wie Mikrocontroller, Flash-Speicher und analoge Komponenten sammelt. Die Zahlen von DMASS werden von Data Dynamics Ltd. erhoben und konsolidiert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45311755 / Branchen & Märkte)