Displays mit Transparenz von 60% und Kontrast von 100.000:1

| Redakteur: Hendrik Härter

Einen Prototypen eines Micro-LED-Displays mit einer Transparenz von 60% hat Tianma auf der SID Display Week vorgestellt.
Einen Prototypen eines Micro-LED-Displays mit einer Transparenz von 60% hat Tianma auf der SID Display Week vorgestellt. (Bild: Tianma)

Ein Display mit einer Transparenz von 60% und schmalem Rand sowie ein weiteres Display mit einem hohen Kontrast sowie einer ausgeklügelten Dimmtechnik hat Tianma als Prototypen vorgestellt.

Was muss ein Display künftig bieten, um sich von der Masse abzuheben? Ein Stichwort ist Transparenz. Das chinesische Unternehmen Tianma hat bei der sogenannten Micro-LED-Technik einen großen Schritt nach vorn getan. Zusammen mit PlayNitride haben beide Unternehmen das weltweit erste AM-Micro-LED-Display vorgestellt, das eine Transparenz von 60% bietet.

Dabei schafft das Display mit einer Diagonalen von 7,56 Zoll eine Auflösung von 720 x 480 Pixel und der Rand ist kleiner 0,7 mm. Vergleicht man den Prototypen mit existierenden OLED-Displays, so bietet das Micro-LED-Display eine höhere Lebensdauer und ist zudem noch stabiler. Das würde das Display gerade im Fahrzeug als eine interessante Alternative anbieten.

Eine weitere Entwicklung aus dem Hause Tianma ist ein LED-Display mit hohem Kontrast und Helligkeit. Auch hier ist es ein Prototyp des LTPS AM LC-Display mit einem ausgeklügelten LED-Backlight. Laut Hersteller bietet es nicht nur einen Kontrast von mehr als 100.000:1 und eine Helligkeit von größer 1000 cd/m² sowie eines weiten Blickwinkels. Die Hintergrundbeleuchtung ist in der Lage, bis zu 4600 lokale Dimmzonen zu regeln. Dank dieser Dimmtechnik könnte das Display beispielsweise in Smartphones verbaut werden.

Noch keine Massenfertigung

Beide Displays gewannen auf der SID Display Week 2019 in San Jose den begehrten „People's Choice Award“ in den Kategorien „Best Display Technology“ (Das transparente Display) und „Best New Display Component“ (Display mit hohem Kontrast). Allerdings handelt es sich bei beiden Entwicklungen um Demos. Weitere Muster oder einen Zeitplan für die Massenproduktion gibt es laut Hersteller zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Mit diesen Industrie-Displays geht Tianma auf der electronica an den Start

Mit diesen Industrie-Displays geht Tianma auf der electronica an den Start

02.10.18 - Die Diagonalen reichen von 3,3 bis 12,1 Zoll bei unterschiedlichen Auflösungen: Der chinesische Display-Hersteller Tianma präsentiert zur electronica seine neuen Display-Entwicklungen. Ein Überblick. lesen

Was kommt nach der Smartphone-Ära?

Was kommt nach der Smartphone-Ära?

24.05.19 - Bis weit in die neunziger Jahre hinein waren viele Menschen davon überzeugt, dass die Mobiltelefonie purer Unsinn sei. Das zeigt, wie schlecht wir bei der Vorhersage unserer zukünftigen Bedürfnisse sind. Trotzdem wagen wir hier einen Vorausblick auf die Ära nach dem Smartphone. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45949873 / HMI)