Suchen

Zugentlastung Direkt am Steckverbinder

| Redakteur: Kristin Rinortner

Mechanische Lösungen für bewegliche Kabel sind von gestern. Die Zugentlastung kann jetzt direkt am Steckverbinder angebracht werden.

Firmen zum Thema

(Bild: Stäubli)

Stäubli Electrical Connectors lanciert ein neues Feature, die Dynamic Cable Option, kurz DCO, für den Modular Power Connector (MPC). Mit dem MPC-System lassen sich mehrere einpolige Steckverbinder auf wenige mehrpolige Steckverbinder reduzieren.

Mit Nennwerten von bis zu 3600 V und 700 A eignen sie sich für viele Hochstrom- und Hochspannungsanwendungen. Zu den Einsatzgebieten innerhalb der Eisenbahn-Stromanwendungen gehört sowohl die Kontaktierung von Transformator, Traktionsmotor, Umrichtern und Batterien als auch die Leistungsverbindung zwischen den Wagen.

Die Dynamic Cable Option (DCO) sorgt für die Zugentlastung beweglicher Kabel und macht den Eigenbau von Zugentlastungsbügeln mit Schellen und Klemmen überflüssig. Diese vom Anwender konstruierten Lösungen beanspruchen für gewöhnlich nicht nur zusätzlichen Platz, sondern verursachen Mehrkosten wie auch höheren Aufwand bei Montage und Demontage.

Die DCO hingegen wird direkt am MPC-Steckverbinder angebracht, mit den Seitenteilen verschraubt und erfordert somit keine Modifikation an der bestehenden Karosserie. Sie eliminiert jegliche mechanischen Belastungen an den Kabelverschraubungen und trägt maßgeblich zur Langlebigkeit der Steckverbinder bei. Kunststoff-Einleger sorgen dafür, dass Kabel mit unterschiedlichen Durchmessern gleich zuverlässig fixiert sind. Der Zeitgewinn beim Stecken und Trennen der elektrischen Verbindungen ist enorm.

(ID:44881393)