Digi-Key im virtuellen Austausch mit Kunden und Lieferanten in EMEA

Redakteur: Margit Kuther

Unter dem Motto „Enabling the World's Ideas“ richtete Digi-Key eine virtuelle Keynote-Veranstaltung aus. Themen der Experten waren etwa Innovationen in EMEA nach der Pandemie. Interessenten können die Aufzeichung der Veranstaltung abrufen.

Firmen zum Thema

Dave Doherty: Der Digi-Key-Präsident führte virtuell durch das neu erweiterte Product Distribution Center.
Dave Doherty: Der Digi-Key-Präsident führte virtuell durch das neu erweiterte Product Distribution Center.
(Bild: Digi-Key)

Die virtuelle Keynote-Veranstaltung beinhaltete Updates von Digi-Keys Präsident Dave Doherty, während dieser Teilnehmer virtuell durch das neu erweiterte PDCe (Product Distribution Center Expansion) führte. Ian Wallace, Director of EMEA Business Development, informierte über die Marktentwicklung. Durch die Diskussionsrunde führte Hermann Reiter, Senior Director of Global Strategic Program Development und EMEA Supplier Development. Moderator der Veranstaltung war Johann Wiesböck, Chefredakteur der ELEKTRONIKPRAXIS.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die erste europäische Veranstaltung dieser Art für Digi-Key

„Da die Pandemie eine erhebliche Lücke in den jährlichen Branchenveranstaltungen geschaffen hat, konzipierten wir die virtuelle Keynote-Veranstaltung, um dennoch unsere Kunden und Lieferanten zusammenbringen zu können“, erklärt Dave Doherty. „Obwohl es nur eine virtuelle Veranstaltung war, konnten wir uns dennoch an wichtigen Branchendiskussionen beteiligen, z.B. wie man in einer Welt nach der Pandemie innovativ sein kann“, so der Präsident von Digi-Key.

Während des EMEA-Business-Updates der Keynote teilte Ian Wallace, Direktor für EMEA Business Development mit, dass der gesamte Markt im Jahr 2020 bis Q3 zwar um 8% rückläufig ist, Digi-Key jedoch tatsächlich um 16% zulegen konnte, also 24% besser war als der Markt. „In jüngster Zeit gab es einige positivere Anzeichen in Märkten wie IoT, 5G, IT-Infrastruktur, Kommunikation, Robotik, KI, Fabrik- und Hausautomatisierung und Transport“, verriet Wallace. „Digi-Key bestellt aggressiv im Voraus und vergrößert seine Bestandsbreite und -tiefe, um seine Kunden zu unterstützen, da wir mit zusätzlichen Wellen und längeren Vorlaufzeiten konfrontiert sind.“

Rege Diskussionen unter den Teilnehmern

Die Diskussionsrunde der Keynote berührte Themen von den Aussichten für 2021 bis hin zu Geschäftsmodellverschiebungen aufgrund von COVID-19, Brexit, Digitalisierung und vieles mehr. „Die Kunden wollen mehr und mehr mit unseren Angeboten verbunden sein, und sie wollen genaue und aktuelle Daten in Echtzeit erhalten“, erklärte Stephane Ratelet, internationaler API-Champion bei Digi-Key. „API ist in diesem Zusammenhang aus unserer Sicht wirklich der Wegbereiter und aus digitaler Sicht die Zukunft des Marktes.“

Während der Paneldiskussion wurde auch festgestellt, dass Digi-Key von mehr als 1000 Lieferanten aus allen Bereichen der elektronischen Komponententechnologie versorgt wird. „Unser Hauptziel ist die Anerkennung durch die Ingenieurgemeinschaft als Unternehmen, das über die neueste und modernste Technologie verfügt und die breiteste Palette an Produkten und Technologien ab Lager zur Verfügung stellt“, sagte Hermann Reiter, Senior Director of Global Strategic Program Development und EMEA Supplier Development. „Wir werden sowohl unsere Lieferantenbasis als auch unseren Bestand weiter ausbauen, um eine gesunde Grundlage für die Unterstützung der Ingenieurgemeinschaft im Jahr 2021 zu schaffen.“

Die virtuelle Keynote-Veranstaltung war die erste ihrer Art in Europa für Digi-Key und wurde von Kunden und Lieferanten aus ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika besucht. Wer nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, kann eine Aufzeichnung der Keynote auf der Website von Digi-Key abrufen.

„Wir freuen uns darauf, wenn wir bei zukünftigen Veranstaltungen wieder direkt mit Kunden, Lieferanten und der Industrie in Kontakt treten können“, betonte Dave Doherty abschließend. „Wir sind entschlossen, bis dahin die Zusammenarbeit mit der Industrie auf jede andere mögliche Weise fortzusetzen. Wir freuen uns auf weitere virtuelle Diskussionen in der Zukunft sowie auf Rückmeldungen sowohl von unseren Kunden als auch von unseren Lieferanten darüber, wie wir die Vereinfachung der Geschäftsabwicklung mit Digi-Key weiter verbessern können.“

(ID:47016699)