Supply Chain Management

Digi-Key als Vermittler zwischen Entwicklung und Einkauf

| Autor / Redakteur: Hermann Reiter * / Peter Koller

(Bild: Digi-Key)

Deutschland liegt im Herzen des Industriemarktes Europa. Mit neuen Fertigungstechnologien steht das Land an der Spitze einer neuen industriellen Revolution: „Industrie 4.0“.

Dieser Begriff wurde von Siemens geprägt und beschreibt die komplette Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen. Damit verbunden ist der zunehmende Einsatz von Elektronik in Produktionsanlagen und die Vernetzung mit anderen Systemen und dem Internet. Die Revolution beginnt aber mit einem Manko: Es droht ein Mangel an technischen Fachkräften. Die Industrie muss ihre Ressourcen ausbauen, damit Innovation durch Automatisierung und Vernetzung möglich wird. Gleichzeitig muss sie das globale Arbeitsumfeld im Auge behalten.

Ein Schlüssel dafür ist die Wandlungsfähigkeit mittelständischer Unternehmen, durch die eine rasche Innovation erst möglich wird. Digi-Key begleitet diese Entwicklung und unterstützt den Mittelstand bei der Entwicklung neuer Geräte, mit denen Fertigungsprozesse in vielen Bereichen optimiert werden können. Die neuen Projekte brauchen Unterstützung in einem breiten Spektrum von Märkten, denen eines gemeinsam ist: die Notwendigkeit, in kurzer Zeit industrielle Designs zu entwickeln.

Digi-Key beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter in Europa, 40 davon in München, darunter Produktionsvertreter und Anwendungsingenieure. Ein wichtiger Bestandteil des Konzepts zur Unterstützung des Mittelstands ist die Entwicklung von Projektideen. Mit Artikeln über Designvorschläge beschreibt Digi-Key neue Möglichkeiten bezüglich umweltfreundlicher Technologien, Energy Harvesting, Machine-to-Machine und Internet der Dinge (M2M/IOT), intelligenter Netze (Smart Grid) und Wireless-Technologien.

All dies trägt zur Innovation und Kostensenkung in der Fertigung bei. Das Geschäftsmodell von Digi-Key unterstützt diese Entwicklung: Wir liefern in nur 48 Stunden elektronische Bauteile in kleinen Mengen aus unserem riesigen Sortiment von über 1 Million Produkten. Dabei wird Digi-Key zunehmend zum Vermittler zwischen Konstrukteuren und Beschaffungsabteilungen.

Konstrukteure möchten in der Regel mit den neuesten Bausteinen arbeiten – und der Einkauf hat die Aufgabe, eine kostengünstige, zuverlässige Versorgung zu gewährleisten. Jedes Unternehmen in Deutschland muss für diese – oft gegensätzlichen – Interessen einen Ausgleich finden. Digi-Key spielt hier eine wichtige Rolle: Konstrukteure und Einkäufer haben gleichermaßen Einblick in die Klassifizierung und den Lebenszyklus der Bausteine. Vor allem können sie sich auf die Verfügbarkeit verlassen, auch bei Nachbestellungen.

Wir kümmern uns nicht um Lieferprognosen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Verfügbarkeit der Komponenten zu garantieren. Diese Garantie unterstützt den Konstrukteur bei der Entwicklung neuer Produkte. Der Beschaffungsprozess wird durch verkürzte Einführungszeiten und die Zusammenstellung von Komponenten etwa für die Massenproduktion (z. B. in Asien) erleichtert. 30-Tage-Kredite verbessern den Cashflow in Überbrückungszeiten zwischen Prototyp- und Produktionsstadium.

Auch Umweltbelange sind für Konstrukteure in Deutschland ein zentraler Faktor. Die REACH-Richtlinie wurden von Deutschland aus maßgeblich vorangetrieben, ebenso die WEEE-Richtlinie zur Entsorgung von Elektronikschrott. Digi-Key hat mit der Abschaffung des Papierkatalogs 2010 ein Zeichen für den Umweltschutz gesetzt. Mit der ausschließlichen Beschränkung auf Online-Geschäfte hat sich das Unternehmen einen großen Schritt nach vorn gewagt. Das Ergebnis: Jährlich werden 172.000 Bäume weniger verbraucht.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42847072 / Materiallogistik)