Steckverbinder

Die verwirrende Welt der Gleichstrom-Steckverbinder durchleuchtet

Seite: 3/4

Anbieter zum Thema

Ein gedichtetes Einrastdesign für anspruchsvollere Aufgaben

Das gedichtete MPX120-Verbindungssystem von Molex erfüllt ähnliche Funktionen wie die in der Automobilindustrie üblichen FASTON-Steckverbinder von TE Connectivity. Mit gedichteten Gehäusen und integrierter Einrastmechanik sind die Klemmen in besonders anspruchsvollen Umgebungen (sie halten hohem Sprühdruck stand) sowie in Situationen, in denen die Sicherheit der Verbindung bei Vibrationen gewährleistet sein muss, jedoch robuster.

Die 1,2-mm-Klemmen mit einem Rastermaß von 4 mm bieten Verkabelungen mit einem Querschnitt von bis zu 1 mm2 für 13 A Nennstrom Platz, weshalb sie sich für die meisten gedichteten Anwendungen mit Reihenverkabelung in Autos und Nutzfahrzeugen eignen. Darüber hinaus sind sie mit AK- und USCAR-Schnittstellen kompatibel und daher weltweit verwendbar. Die Versionen sind mit 2, 3 oder 6 Schaltungen pro Kompaktgehäuse verfügbar.

Bildergalerie

Ergänzendes zum Thema
Originalbeitrag als ePaper oder im pdf-Format lesen

Dieser Autorenbeitrag ist in der Printausgabe ELEKTRONIKPRAXIS 20/2015 erschienen. Diese ist auch als kostenloses ePaper oder als pdf abrufbar.

Molex Micro-Fit 3.0: eine flexible Steckverbinderreihe für die meisten Verbraucher- und Industrieanwendungen

Ausgelegt für 4 bis 24 Schaltungen im Raster 3 mm und jeweils 5 A Bemessungsstrom in einem einzelnen Gehäuse, sind die Micro-Fit-3.0-Steckverbinder von Molex allgegenwärtig. Man findet sie überall, von Personalcomputern über Stromversorgungen und Kaffeemaschinen bis hin zu Satelliten.

Die Klemmen können männlich oder weiblich sein oder Micro-Fit RMF entsprechen. Außerdem gibt es eine riesige Auswahl an Crimpgehäusen, rechtwinkligen Steckleisten, vertikalen Steckleisten, Kabel-zu-Kabel- und Kabel-an-Leiterplatte-Formaten. Es gibt sogar Blindsteckversionen mit platinenmontierbarem Design, die Stecker und Buchsen sicher arretieren, aber dennoch einen einfachen Ausbau gewährleisten.

Die Alternative von FCI (Molex-kompatibel)

Die Produktfamilien Minitek Pwr 3.0 (5 A Nennstrom) und Minitek Pwr 4.2 (9 A Nennstrom) markierten den Eintritt von FCI in den Markt der Kabel-zu-Kabel- und Kabel-an-Leiterplatte-Steckverbinder des mittleren Leistungsbereichs. Sie sind zudem mit Micro-Fit-Steckverbindern von Molex (und Micro-Fit Jr.) beliebig austauschbar und kompatibel.

Die polarisierten Minitek-Pwr-Steckverbinder von FCI mit geringer Einsteckkraft verfügen über kontaktgeschützte Gehäuse, um eine Beschädigung der Klemmen während des gewinkelten Steckens zu vermeiden. Außerdem bieten sie nach erfolgtem Steckvorgang eine hohe Haltekraft. Das System verwendet Drähte von AWG 16 bis 30. Entsprechende Gehäuse sind für 2 bis 24 Schaltungen erhältlich.

Eine gebräuchliche Option ist die Verwendung einer rechtwinkligen Kabelbuchse, die die Kabelführung in 1HE- und 2HE-Rack-Systemen erleichtert.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43606470)