Steckverbinder

Die verwirrende Welt der Gleichstrom-Steckverbinder durchleuchtet

Seite: 2/4

Anbieter zum Thema

Leistungs- und Signalanwendungen

Der Power Triple Lock, das drahtbasierte Steckverbindersystem von TE Connectivity, wurde speziell dafür entwickelt, die Zuverlässigkeit für eine große Bandbreite von Leistungs- und Signalanwendungen in vielen Branchen zu verbessern, u. a. in der Automobilindustrie sowie in den Bereichen Gewerbebauten, Haushaltsgeräte, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, Industriemaschinen und Schienenverkehr. Daher, bietet er ein einzigartiges Design, das mit drei Verriegelungsmöglichkeiten eine zuverlässige Leistung garantiert.

Ergänzendes zum Thema
Originalbeitrag als ePaper oder im pdf-Format lesen

Dieser Autorenbeitrag ist in der Printausgabe ELEKTRONIKPRAXIS 20/2015 erschienen. Diese ist auch als kostenloses ePaper oder als pdf abrufbar.

Bildergalerie

Die Hauptmerkmale des Designs sind unter anderem: die Möglichkeit sicherzustellen, dass Kontakte fest verankert sind und Kontaktverlusten dabei mit der optionalen Positionssicherung für den Anschluss (Terminal Position Assurance, TPA) zusätzlich vorgebeugt wird; eine integrierte Einrastmechanik, die mit einem hörbaren Einrasten bestätigt, dass Kappe und Stecker verbunden sind und die dank Versteifungsrippen zum Schutz der Verriegelung gleichzeitig ein Verfangen der Drähte verhindert; sowie die Sicherung des Steckverbindersystems vor einem versehentlichen Ausstecken in vibrationsreichen Anwendungen mithilfe der optionalen Positionssicherung für den Steckverbinder (Connector Position Assurance, CPA).

Das System unterstützt zahlreiche Designanforderungen und wird in drei Klassen von Gehäusematerialien angeboten. Desweiteren in Konfigurationen, welche frei hängende und Schalttalfeln montierbare Steckbuchsen umfassen und auf zukünftige Produkte wie Platinen montierbare Arten von Steckleisten ausgerichtet sind.

Strombelastbarkeit für Kabel-an-Leiterplatte

Weitere hochmoderne Steckverbinder von TE bietet die Reihe der ET-Power-Kabelsteckverbinder. Diese Steckverbinder wurden speziell für Stromversorgungseinheiten mit flachem Profil entwickelt, die Steckverbinder mit kleinem Formfaktor und Hochstrombelastbarkeit erfordern.

Sie stellen eine verlustarme, äußerst zuverlässige und preisgünstige Lösung für die Umsetzung von Kabel-an-Leiterplatte-Ausführungen in den verschiedensten Anwendungen dar. Dazu zählen Stromversorgungseinheiten (Power Distribution Units, PDU), Mobilfunk-Basisstationen, Stromsysteme für Server und Netzwerke und Industriesteuerungen.

Der ET-Steckverbinder verwendet Krimpkontakte der branchenbewährten „Standard Power Timer“-Reihe von TE mit Nennstromwerten zwischen 20 A und 32 A sowie einem Kabelquerschnitt von 4 mm2. Er ist in rechtwinkligen und vertikal montierbaren Ausführungen erhältlich, wobei die rechtwinklige Version weniger als 8 mm Platz über der Leiterplatte beansprucht.

Ein einzigartiges Merkmal der Serie besteht außerdem in integrierten Kodierkontakten, die verschiedene elektronische Funktionen wie Messungen ermöglichen und die für die PDU-Elektronik genutzt werden können. Die Aktivierung erfolgt dabei, sobald der Kabelsteckverbinder vollständig eingesetzt wurde.

(ID:43606470)