Kfz-Messtechnik

Die Teststrecke kommt ins Labor

28.09.2006 | Redakteur: (sg)

Einen Prüfstand zur Konzeptabsicherung für Mechatronikentwicklung und -validierung (MDV) hat die amerikanische MTS Systems Corporation, Anbieter von Testsystemen und industriellen Positionssensoren,...

Die Teststrecke ins Labor bringen und dadurch Mechatronikprojekte in den Bereichen Fahrwerk und Antriebsstrang unterstützen will der MDV-Prüfstand von MTS Systems und dSPACE. Er kombiniert eine aktive Federung von MTS mit einem Echtzeit-Simulator von dSPACE und ermöglicht dem Anwender realistische und jederzeit wiederholbare Testszenarien, um Fahrdynamikanwendungen zu beschreiben. „Der Prüfstand erfüllt den Wunsch von Kfz-Herstellern und -zulieferern, möglichst früh im Produktentwicklungs- und Validierungsprozess realistische Tests vorzunehmen“, sagt Herbert Hanselmann, CEO und Geschäftsführer von dSPACE in Paderborn.Für Sidney W. Emery, Jr., den Vorsitzenden und CEO von MTS, liegen die Vorteile für den Anwender in der Kombination aus Hardware-in-the-Loop- und physikalischen Simulationstechnologien. „Damit lassen sich Tests ausführen, die bisher unmöglich oder allenfalls dem realen Streckentest vorbehalten waren.“ Einsetzen lässt sich der Prüfstand in allen Entwicklungs- und Validierungsphasen des Fahrzeugentwicklungsprozesses, z.B. in der Systemidentifikation, Algorithmenentwicklung und Steuergeräte-Applikation. Als Alternative zu Streckentests generiert der Prüfstand exakte Kräfte und Bewegungsabläufe, die man bei Entwicklungs- und Validierungsprozessen mechatronischer Systeme benötigt. „Zudem reduziert der Anwender damit die Projekt- und Gewährleistungsrisiken der Mechatronikentwicklung und kann letztlich die Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge und deren Sicherheitscharakteristiken verbessern“, erläutert Hanselmann.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 176315 / Messen/Testen/Prüfen)