Hybridsteckverbinder

Die perfekte Verbindung zwischen der IP20- und IP6x-Welt

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Weidmüller / Studio Saeck)

In der elektrischen Antriebstechnik geht der Trend zu Hybridkabeln, der direkte Auswirkungen auf die Anschlusstechnik hat. Weidmüller bietet auf der Leiterplattenseite (IP20) der Frequenzumrichter oder Servoregler sowie auf der Motorenseite (IP6x) den Leiterplattensteckverbinder OMNIMATE POWER HYBRID BVF 7.62 an. Er verbindet in einem einzigen Steckvorgang die Energie- und Signalleitungen sowie das Schirmgeflecht von Hybridkabeln mit dem Gerät und verriegelt dabei automatisch. Der M23-Hybridsteckverbinder stellt die robuste und zuverlässige Verbindung am Motor da, er ist auf die rauen Umgebungsbedingungen im Maschinen- und Anlagenbau ausgelegt. Die Verbindung zwischen Leiterplatte und Motor kann man selbst konfektionieren oder anschlußfertig beziehen.

Hybridkabel stellen die Verbindung zwischen Frequenzumrichtern oder Servoreglern und dem Motor her. Zum Anschließen der Leitung benötigte man bisher drei Steckverbinder: Einen Leistungssteckverbinder für den Motoranschluss. Einen Signalsteckverbinder zur Erfassung des Motor-Feedbacks und eine Schirmauflage zum Schutz des Datenverkehrs vor elektromagnetischen Störimpulsen. Der Hybrid-Steckverbinder kombiniert alle drei Steckverbinder: Ein gleichzeitiges, sicheres und „blindes“ Stecken von Energie, Signalen und Schirmung. Dazu gehört eine automatisch verrastende Einhand-Sicherheitsverriegelung. Der Hybridsteckverbinder erfüllt den Berührungsschutz gemäß IEC (UL) 61800-5-1 von 3 oder 5,5 mm. Optional ist er auch mit auf- und festellbaren „Pushern“ und geöffneter Kontaktstelle für eine vereinfachte Verdrahtung im Feld erhältlich.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44284449 / Verbindungstechnik)