Fachkräfte Die Nachfrage nach Ingenieuren steigt weiter

Redakteur: Katharina Juschkat

Da die Produktionsauslastung in Deutschland steigt, sind auch mehr Ingenieure gefragt – allerdings nicht in allen Bereichen: Entwicklungsingenieure im Maschinenbau und der Elektrotechnik sinken in der Nachfrage.

Firmen zum Thema

Ingenieure sind weiter gefragt – vor allem in der Baubranche.
Ingenieure sind weiter gefragt – vor allem in der Baubranche.
(Bild: ©Gorodenkoff - stock-adobe.com)

Gute Nachrichten für Fachkräfte: Aufgrund der steigenden Produktionsauslastung steigt auch die Nachfrage nach Ingenieuren im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorquartal weiter an. Erstmals ist die Nachfrage über das Niveau zu Beginn der Corona-Krise gestiegen. Allerdings bleibt die Nachfrage stark davon abhängig, in welcher Position man arbeitet. Das sind Ergebnisse des Hays-Fachkräfte-Index.

Die Produktionsauslastung in Deutschland steigt in den letzten Monaten kontinuierlich an.

Alexander Heise, Hays

Bauingenieure sind gefragt, Ingenieure im Maschinenbau weniger

Am stärksten wuchs die Nachfrage bei Betriebsingenieuren, Bauingenieuren, Qualitätsingenieuren und Fertigungsingenieuren. Bauingenieure sind damit so gefragt wie nie, seit der Fachkräfteindex gemessen wird. Das spiegelt den Boom in der Bauindustrie wider, sowohl im Hoch- als auch im Tiefbau.

Dagegen stagnierte die Nachfrage bei anderen Positionen – oder war gar leicht rückläufig: Bei Entwicklungsingenieuren in der Elektrotechnik und für Antriebstechnik ist die Nachfrage kaum gestiegen. Im Bereich Maschinenbau und Hardware sind Stellenangebote sogar rückläufig. Der Grund: Die gedämpfte Nachfrage nach maschinenbaulichen und elektrotechnischen Produkten und der massive Strukturwandel in der Automobilindustrie.

Bildergalerie

Verglichen nach Branchen stieg in allen Bereichen die Nachfrage nach Ingenieuren. Am stärksten war das im Baugewerbe, in der Elektronik/Elektrotechnik/Optik, in der öffentlichen Verwaltung und im Maschinenbau der Fall.

Uneinheitliche Entwicklung seit dem Vorjahresquartal

Schaut man sich die Nachfrage im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahresquartal an, so entwickelt sich die Nachfrage unterschiedlich. Die stärksten Zuwächse gab es bei Bauingenieuren und Betriebsingenieuren, die stärksten Rückgänge bei Entwicklungsingenieuren im Bereich Automotive und im Bereich Elektrotechnik. Die stärksten Zuwächse bei den Branchen gab es verglichen mit dem Vorjahresquartal in der IT-Branche, im Baugewerbe und in der öffentlichen Verwaltung.

In der Corona-Pandemie haben sich bislang Baugewerbe und öffentliche Verwaltung als die beiden Branchen erwiesen, die am beständigsten nach Ingenieuren suchten.

Produktionsauslastung steigt

In den letzten Monaten ist die Produktionsauslastung in Deutschland weiter angestiegen. Der Grund: Neben einer verbesserten Binnen-Nachfrage steigen vor allem die Aufträge aus dem Ausland, vorrangig aus den USA und China. „Das erklärt auch den Anstieg der Nachfrage nach Betriebs-, Fertigungs- und Qualitätsingenieuren“, erläutert Alexander Heise von Hays. Auch die Baubranche wächst – Grund hierfür sind die anhaltend niedrigen Zinsen.

Der Hays-Fachkräfte-Index

Der Fachkräfte-Index von Hays wertet jedes Quartal die Stellenanzeigen der größten Online-Jobbörsen, Tageszeitungen und von Xing aus und beschreibt die Entwicklung. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2015.

(ID:47376842)