Die multifunktionale LED-Straßenlampe in der Smart City

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die LED-Straßenleuchte in der Smart City ist mehr als ein Lichtspender: In ihr sind Sensoren, Hot Spot oder Ladestation für E-Fahrzeuge integriert. Der Autor eines Buches erläutert anhand der DIN SPEC 91347 die Möglichkeiten.

Firmen zum Thema

Die LED-Straßenlaterne ist in der Smart City multifunktional und vernetzt.
Die LED-Straßenlaterne ist in der Smart City multifunktional und vernetzt.
(Bild: Beuth Verlag)

Die Straßenlaterne erfährt gerade eine disruptive Renaissance: Der Austausch der Leuchtmittel durch LEDs ermöglicht die einmalige Chance, aus der Straßenbeleuchtung eine integrierte und urbane Infrastruktur zu machen. So der Einstieg zur DIN SPEC 91347. Dahinter verbirgt sich die „integrierte multifunktionale Straßenlaterne“.

Mit diesem Thema beschäftigt sich das 58-seitige Buch von Prof. Dr. Dr. e.h. Lutz Heuser, CEO und CTO des Urban Software Instituts rund um die Themen Smart Services und smarte Stadt. In der Welt der vernetzten Dinge ist auch die moderne Stadt nicht außen vor. Und hier nimmt die Straßenbeleuchtung eine zentrale Stellung ein: Dank ihres dichten Netzes lässt sie sich mit Sensoren ausstatten und mutiert zum multifunkionalen Humble Lamppost (imHLa). Sie stellt nicht nur Licht bereit, sondern enthält eine ganze Reihe von IT-Komponenten.

Ein Blick in den Inhalt offenbart die Möglichkeiten moderner vernetzter Straßenbeleuchtungen. Nicht nur die sparsame LED-Technik ermöglicht passgenaues Licht im öffentlichen Raum. Es lässt sich mit der entsprechend ausgestatteten Leuchte der Verkehr überwachen, ist ein öffentlicher WLAN-Hotspot, Sensoren erfassen verschiedene Zustände und Gase, ist Ladestation für E-Autos oder überwacht den Verkehrsfluss.

Der Leser erfährt außerdem etwas über die digitale Transformation am Beispiel der Rhein-Neckar-Metropolregion und lernt neue Geschäfts- und Betreibermodelle kennen. Im Abschluss erläutert der Autor, was unter smarten Daten zu verstehen ist. Sie sind die „Rohstoffe des 21. Jahrhunderts.“

Fazit des Autors: Die moderne Straßenbeleuchtung ist Teil des Klimaschutzes, regelt den Verkehr und hilft bei der Ressourceneinsparung. Aber auch das Messen von Feinstaub und Abmildern von Unfallschwerpunkten gehören künftig zu einer smarten Stadtleuchte.

Buch und E-Book kosten ca. 19,24 EUR und sind direkt beim Beuth-Verlag erhältlich.

(ID:44848187)