MT-CONNECT und MedTech Summit

Die Medizintechnik-Branche ist auf stabilem Wachstumskurs

| Redakteur: Hendrik Härter

Die Medizintechnik-Branche wird von der Digitalisierung profitieren. Auf der MT-CONNECT und der MedTech Summit in Nürnberg konnten sich die Besucher informieren.
Die Medizintechnik-Branche wird von der Digitalisierung profitieren. Auf der MT-CONNECT und der MedTech Summit in Nürnberg konnten sich die Besucher informieren. (Bild: Nürnberg Messe)

Premiere für die Fachmesse MT-CONNECT und die MedTech Summit: In Nürnberg trafen sich zwei Tage lang Zulieferer und Hersteller der Medizintechnik. Die Branche wächst, muss sich aber auch auf Digitalisierung einstellen.

Zwei Tage fand auf dem Nürnberger Messegelände die MT-CONNECT und die MedTech Summit statt. Jetzt haben die Veranstalter Bilanz gezogen: Rund 1900 Besucher, 50 Fachvorträge im Kongress und 189 Aussteller aus elf Ländern waren am 21. und 22. Juni dabei. Von den Ausstellern kamen 24 Prozent aus dem Ausland und auch die Besucher waren international: aus 25 Ländern, vornehmlich aus Europa.

Eines der Themen in der Medizinbranche war Digitalisierung: Von der OP-Unterstützung durch Robotik, einen elektronischen Medikationsplan, der vom Rettungswagen bis zum niedergelassenen Arzt verfügbar ist, bis hin zur Vernetzung aller medizintechnischen Geräte in der Klinik.

Die Aussteller gaben zudem einen Ausblick auf die Medizin der Zukunft mit nanobeschichteten Implantaten für bessere Biokompatibilität oder mit Lösungen für die Wundheilung mit kaltem Plasma. Viele Aussteller zeigten Software- und Hardwarekomponenten, elektronische Systeme und Mikrotechnologie.

Branche wächst vor allem in Amerika und Asien

Die Messe hat gezeigt, dass sich die Branche auf einem stabilen Wachstumskurs befindet. Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Elektromedizinische Technik: „Für Deutschland erwartet der ZVEI ein Wachstum von jeweils bis zu fünf Prozent in diesem und dem folgenden Jahr“. Höheres Wachstum prognostiziert der ZVEI für Amerika und Asien mit sieben Prozent für 2017 und acht Prozent 2018.

Parallel zur Fachmesse diskutierten die Kongressteilnehmer des MedTech Summit zu insgesamt 16 Trendthemen, nicht nur über Digitalisierung und eHealth. Der MedTech Summit wurde vom bayerischen Wirtschaftsministerium veranstaltet und von der Bayern Innovativ organisiert. Konzeptionell und inhaltlich ist das Kongressprogramm in enger Abstimmung mit dem ideellen Träger Forum MedTech Pharma e.V. entstanden.

Medical Device Regulation und der Mittelstand

Besondere Beachtung fand die europaweite Regulierung zur Medizinproduktzulassung, die Medical Device Regulation = MDR, die sehr kurzfristig umgesetzt werden muss. „Die europäische Medizinprodukteverordnung hat gravierende Folgen für die mittelständisch geprägte Medizintechnikindustrie“, sagt Dr. Matthias Schier, Geschäftsführer des Forum MedTechPharma. „Die Zeit zur Umsetzung ist sehr knapp, denn die Umstellung bedeutet einen immensen Aufwand für die Industrie. Wie die Umsetzung dennoch gelingen kann, haben wir intensiv diskutiert.“

Die bayerische Staatsregierung hat im Rahmen einer Auftaktveranstaltung den MedTech.Dialog.Bayern ins Leben gerufen. Dabei diskutierten Vertreter von Politik, Unternehmen, Leistungserbringern und Kostenträgern künftige Chancen und Herausforderungen. Beteiligt sind sowohl das bayerische Wirtschafts- als auch das Gesundheitsministerium. Im Ergebnis sollen konkrete Lösungs- und Unterstützungsansätze für die Politik erarbeitet werden. Dazu gründeten sich vier Expertengruppen, die in den kommenden Monaten Handlungsempfehlungen zu Regulation und Digitalisierung erarbeiten. Diese werden auf der MT-CONNECT und dem MedTech Summit 2018 vorgestellt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44752109 / Medizinelektronik)