Löttechnik

Die Kosten der Bleifrei-Implementierung

Bereitgestellt von: Ersa GmbH / Mark Cannon, Bernd Schenker, ERSA

Die Umstellung auf "bleifrei" stellt die Industrie vor neue Herausforderungen - auch in Sachen Budgetplanung.

Die schmaleren Prozessfenster, die von bleifreien Loten vorgegeben werden, stellen neue Herausforderungen - und zwar nicht nur bei den Lötanlagen, sondern auch bei den Prozessen und den einhergehenden Betriebskosten.

Bestehende Lötanlagen müssen wohl komplett ausgetauscht und/oder aufgerüstet werden, um das Niveau zu halten, das mit bleihaltigen Loten und konventionellen Anlagen erzielt wird. Deshalb beeinflusst die Bleifrei-Implementierung die Prozess- und Investitionsentscheidungen von Leiterplattenproduzenten maßgeblich.

In den kommenden Jahren wird die Aufrechterhaltung qualitativ hochwertiger Produktionsprozesse mit akzeptablen Betriebskosten zu einem kniffligen Balanceakt. Der vorliegende Beitrag behandelt spezifische Problembereiche bei der Bleifrei-Implementierung hinsichtlich der geänderten Lötprozessbedingungen, neuer Kapitalaufwendungen und der höheren Kosten pro Leiterplatte. Die echten Kosten für den Umstieg auf bleifrei werden bestimmt durch den jeweiligen Prozess und die dafür erforderlichen Anlagen sowie durch den Eigenkostenanteil dieser Anlagen.

Die Quintessenz dieser Publikation ist ein Denkanstoß an die Industrie, den potentiellen Problembereichen offen gegenüber zu stehen, ein strategisches Konzept für den Erfolg von bleifrei in die Budgetplanung mit aufzunehmen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 16.10.06 | Ersa GmbH / Mark Cannon, Bernd Schenker, ERSA

Anbieter des Whitepapers

Ersa GmbH

Leonhard-Karl-Str. 24
97877 Wertheim
Deutschland

Telefon: +49 (0)9342 8000
Telefax: +49 (0)9342 800100