Die Funkabdeckung in NB-IoT-Netzen messen

| Redakteur: Hendrik Härter

Die nach Angaben von Rohde & Schwarz weltweit erste Lösung für LTE/NB-IoT-Versorgungsmessungen mit R&S ROMES Drive Test Software und R&S TSMx-Scannern.
Die nach Angaben von Rohde & Schwarz weltweit erste Lösung für LTE/NB-IoT-Versorgungsmessungen mit R&S ROMES Drive Test Software und R&S TSMx-Scannern. (Bild: Rohde & Schwarz)

Eine messtechnische Lösung für die Funkabdeckung in NB-IoT-Netzen bietet Rohde & Schwarz. Mit einem Software-Upgrade unterstützt die R&S ROMES Drive Test Software jetzt auch NB-IoT-Funkversorgungsmessungen mit R&S TSMx-Scannern

Rohde & Schwarz Mobile Network Testing bietet eine Lösung zur Messung der Funkabdeckung in NB-IoT-Netzen. Die Entwicklung basiert auf der felderprobten R&S ROMES Drive Test Software zur Messung der Netzqualität mit Hilfe von Scannern und Testtelefonen für alle Mobilfunktechnologien. Die NB-IoT-Funkschnittstelle ist im Vergleich zum Standard-LTE-Netz weniger komplex und bietet entsprechend kostengünstigere NB-IoT-Endgeräte (Cat-NB1).

Die NB-IoT-Funktechnologie ist ein Halbduplex-Verfahren und kann wahlweise senden und empfangen, allerdings nie gleichzeitig. Ein weiterer Unterschied zwischen NB-IoT- und LTE-Endgeräten findet sich in der Zellwiederauswahl: NB-IoT-Endgeräte unterstützen diesen Mechanismus nur im Ruhebetrieb. Das wirkt sich auf den Einsatz von NB-IoT-Endgeräten für ununterbrochene Versorgungsmessungen entsprechend aus. Folglich liefern nur Scanner korrekte und umfassende Ergebnisse. Im Gegensatz zur Messung mit NB-IoT-Endgeräten sind scannerbasierte Messungen passiv und erfassen die relevanten Parameter direkt an der Luftschnittstelle, einschließlich Empfangspegel und Carrier to Interference and Noise Ratio.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44900985 / Messen/Testen/Prüfen)