Marktstart Die ersten Kunden haben ihren i3 in der BMW-Welt in München abgeholt

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Seit 16. November ist der BMW i3 in Deutschland und ausgewählten europäischen Märkten erhältlich. Bereits einen Tag vorher haben die ersten Kunden aus Deutschland ihr Fahrzeug in der BMW-Welt in München abgeholt.

Firmen zum Thema

Marktstart: Am 15. November - einen Tag vor dem offiziellen Marktstart - wurden die ersten BMW i3 Kundenfahrzeuge in der BMW Welt an ihre neuen Besitzer übergeben
Marktstart: Am 15. November - einen Tag vor dem offiziellen Marktstart - wurden die ersten BMW i3 Kundenfahrzeuge in der BMW Welt an ihre neuen Besitzer übergeben
(Bild: BMW)

In einer feierlichen Fahrzeugübergabe überreichten Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, sowie Roland Krüger, Leiter Vertrieb Deutschland der BMW Group, den ersten Kunden ihre Fahrzeugschlüssel. Christine Haderthauer, Leiterin der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsministerin für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, sowie Oliver Bäte, Vorstandsmitglied der Allianz SE, sind ebenfalls unter den ersten BMW i Kunden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Innovative Vertriebswege für innovative Fahrzeuge

„Heute setzen wir einen Meilenstein in der Geschichte der BMW Group. Wir übergeben das erste Premium Elektrofahrzeug von BMW i an Kunden. Damit bringen wir nachhaltige Mobilität auf die Straße“, sagte Ian Robertson während der Schlüsselübergabe. „Innovative Fahrzeuge brauchen auch innovative Vertriebswege“, ergänzt Roland Krüger. „Der BMW i3 ist daher auch online und telefonisch bestellbar. Die wichtigste Rolle im Vertrieb spielen weiterhin unsere Handelspartner. Wir freuen uns, dass in Deutschland 46 ausgewählte BMW i Agenten gemeinsam mit uns in die Zukunft von BMW i investieren.“ In den kommenden Monaten wird der BMW i3 in zahlreichen europäischen Märkten eingeführt. 2014 startet der BMW i3 auch in den USA, Japan, China und Korea.

Elektromobilität auch im Flottengeschäft gefragt

Mit dem BMW i3 spricht die BMW Group nicht nur Behörden- und Privatkunden, sondern auch Flottenkunden an. Für Unternehmen sind Elektrofahrzeuge eine effiziente und nachhaltige Lösung, die den Antriebsmix in Flotten ergänzt. So gehört etwa die Allianz SE zu den ersten BMW i3 Flottenkunden.

Reibungslose Integration von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten

Speziell für die Bedürfnisse von Flottenkunden hat Alphabet, der Fuhrparkmanagement- und Leasingspezialist der BMW Group, das Produkt AlphaElectric entwickelt. Die erste umfassende eMobility Lösung am Markt sorgt in nur drei Schritten – Analyse des Mobilitätsprofils, Definition der geeigneten Ladeinfrastruktur und Auswahl von flexibel kombinierbaren Zusatzleistungen – für eine reibungslose Integration von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten.

Erstes elektrisch angetriebene Serienfahrzeug von BMW

Der BMW i3 ist das erste elektrisch angetriebene Serienfahrzeug der BMW Group. Es steht für eine neue, nachhaltige und vernetzte Mobilität im urbanen Raum. Das Konzept umfasst nicht nur den erstmaligen Einsatz einer Karosserie komplett aus leichtem und sicherem kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (CFK), sondern auch völlig neue und zukunftsweisende Produktionsprozesse.

Bis zu 160 km Reichweite im Alltagsbetrieb

Mit einer Reichweite von 130 bis 160 km im Alltagsbetrieb erfüllt der BMW i3 optimal die Mobilitätsansprüche seiner Nutzer in Ballungsräumen. Das Aufladen kann zu Hause, am Arbeitsplatz oder an öffentlichen Ladesäulen erfolgen.

Umfassendes Produkt- und Serviceangebot

Rund um den BMW i3 bietet die BMW Group ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot „360° ELECTRIC“. Dieses basiert auf vier Säulen: Aufladen zu Hause, Aufladen an öffentlichen Ladestationen, Mobilitätssicherung sowie die Integration in innovative Mobilitätskonzepte. Dazu gehören unter anderem Angebote wie die BMW i Wallbox zum schnellen Laden zu Hause, umfangreiche ConnectedDrive Funktionen im Auto und für das Smartphone sowie die ChargeNow Karte, die beim Laden unterwegs den übergreifenden Zugang zur öffentlichen Infrastruktur ermöglicht.

Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur

Darüber hinaus arbeitet BMW i gemeinsam mit verschiedenen Partnern am Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur inklusive komfortabler Reservierungs- und Bezahlsysteme.

(ID:42415063)