Suchen

Die electronica erfindet sich neu und ändert die Hallenaufteilung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Bild 2: Der electronica-Hallenplan für 2018 zeigt die weitreichende Umstrukturierung der Messe
Bild 2: Der electronica-Hallenplan für 2018 zeigt die weitreichende Umstrukturierung der Messe
(Bild: Messe München)

Was passiert mit den zahlreichen Foren, die in den Hallen integriert waren?

Die Foren ziehen mit um und bleiben in den Segmenten, in denen sie auch vorher platziert waren. Das electronica automotive forum zum Beispiel zieht in Halle B4, das electronica embedded forum in die B5.

Die neue Hallenstruktur hat nicht nur Auswirkungen für die Aussteller. Wie finden sich Fachbesucher auf der Messe am besten zurecht?

Das ist richtig. Die electronica wird 2018 insgesamt so groß wie nie zuvor. Die einzelnen Segmente wachsen und für das Rahmenprogramm steht mehr Platz zur Verfügung. Trotz der Größe der Messe sind die Segmente durch die klare Strukturierung der Hallenaufteilung leicht zu finden. Um die Besucher zusätzlich zu unterstützen, werden die Segmente durch Farben gekennzeichnet. Und zwar auf dem Hallenplan wie auch auf dem Gelände, z. B. durch eine entsprechende Farbgebung des Teppichbodens.

Bei der Positionierung der Segmente auf dem Gelände war uns zudem wichtig, die Messebesucher nicht nur so schnell wie möglich zu ihrem gewünschten Angebotsbereich zu leiten, sondern sie auch zu inspirieren. Wir haben die Segmente also so platziert, dass angrenzende Themen möglichst auch nebeneinander zu finden sind. Somit bietet die electronica ein einzigartiges Erlebnis: die ganze Welt der Elektronik an einem Ort.

Hintergrund zur electronica und zur Messe München

Die electronica ist die Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik. Die Messe ist der größte internationale Branchentreffpunkt der Elektronikindustrie und bietet zudem ein Rahmenprogramm mit Foren und Konferenzen wie der electronica automotive conference, der embedded platforms conference und dem Wireless Congress. Zudem wird seit 2016 der electronica Fast Forward Award ausgelobt. An der electronica 2016 nahmen rund 73.000 Besucher und 2.913 Aussteller teil. Die electronica findet seit 1964 alle zwei Jahre in München statt. Die nächste Veranstaltung ist vom 13. bis 16. November 2018. www.electronica.de

electronica weltweit: Neben der electronica organisiert die Messe München International die electronica China und electronica India. Zu diesem Netzwerk an Elektronikmessen zählen zudem die productronica in München, die productronica China, die productronica India sowie die eAsia.

Die Messe München ist mit über 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Insgesamt nehmen jährlich über 50.000 Aussteller und rund drei Millionen Besucher an den mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Messegelände in München, im ICM – Internationales Congress Center München, im MOC Veranstaltungscenter München sowie im Ausland teil.

Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften organisiert die Messe München Fachmessen in China, Indien, Brasilien, Russland, der Türkei, Südafrika, Nigeria, Vietnam und im Iran. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien, Afrika und Südamerika sowie rund 70 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder ist die Messe München weltweit präsent.

Hier geht’s zur electronica 2018. Bilder der vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

(ID:45008029)