Weg aus der Verifikationskrise

Die drei Säulen der Register-Transfer-Level-Qualität

Whitepaper Cover_Siemens_364164

Trotz steigender Anzahl an Verifikationsingenieuren haben zwei Drittel aller IC-Projekte einen oder mehrere Respins. Nicht nur hier sieht man ganz klar eine Verifikationskrise, die gelöst werden muss. Wie das gelingen kann, zeigt dieses Whitepaper.

Wir befinden uns in einer Verifikationskrise, die nicht allein durch Verbesserungen der Verifikationsmethoden und -techniken gelöst werden kann. Die Lösung erfordert einen ganzheitlichen und philosophischen Wandel in der Art und Weise, wie wir an das Design herangehen. Die Grundlage dafür basiert auf der Fehlervermeidung.

Der von uns vorgeschlagene erste Schritt zur Umsetzung dieses Wandels ist die enge Integration der statischen Analyse in den Designprozess, was zu einer Verringerung der Fehlerdichte führt, die sich positiv auf die nachgelagerten Prozesse auswirkt und folglich die Kosten senkt.

Dieses Whitepaper beantwortet folgeden Fragen:

  • In welcher Verifikationskrise befinden wir uns?
  • Wie wichtig ist Qualität auf Registertransferebene (RTL)?
  • Was sind die drei Säulen zur Verbesserung der RTL-Qualität?
  • Was ist die Produktionsphase?
  • Was ist die Nachweisphase?
  • Was ist die Schutzphase?

Anbieter des Whitepapers

Siemens EDA

Arnulfstr. 201
80634 München
Deutschland

Whitepaper Cover_Siemens_364164

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen