Vergleichsstudie Die 8 „Top Job“-Unternehmen der Elektronikbranche

Redakteur: Margit Kuther

„Top Job“ ermittelt seit zehn Jahren herausragende Personalarbeit im deutschen Mittelstand. 2012 wurden acht Unternehmen aus der Elektrotechnikbranche ausgezeichnet. Farnell hat etwa den Sprung in diese Riege geschafft und beweist, dass auch gute Arbeitgeber erfolgreich sein können.

Firmen zum Thema

Holger Ruban: „Farnell setzt auf Kommunikation und Familienorientierung.“
Holger Ruban: „Farnell setzt auf Kommunikation und Familienorientierung.“

Acht Branchenunternehmen von insgesamt 94 Unternehmen erhielten im Jubiläumsjahr von Mentor Wolfgang Clement das Gütesiegel „Top Job“ verliehen: E.G.O. Elektro-Gerätebau, Oberderdingen, EAB - G. Sandow, Dessau-Roßlau, Endress+Hauser Conducta, Gerlingen, Farnell, Oberhaching, FEAG Sangerhausen, Sangerhausen, Kistler Production Center, Lorch, TZ Mikroelektronik, Göppingen und VIPA Gesellschaft für Visualisierung und Prozessautomatisierung, Herzogenaurach.

Farnell bindet den Mitarbeiter in den Informationsfluss ein

„Wir möchten unsere Mitarbeiter vor Überraschungen bewahren, deshalb informieren wir sie so umfassend und aktuell wie möglich“, erklärt Holger Ruban, Regional Sales Director Central Europe. Bei den monatlichen Meetings mit allen 130 Mitarbeitern präsentiert er kurz, was sich finanziell, operativ und strategisch bei dem Hersteller und Distributor von elektronischen und elektromechanischen Komponenten getan hat. So haben die Beschäftigten im Anschluss genügend Raum für Fragen und Diskussionen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Und dank regelmäßig stattfindender Telefonkonferenzen ist auch die 20-köpfige Außendienstmannschaft in den Informationsfluss eingebunden. „Farnell ist ein modernes Unternehmen, das seinen Mitarbeitern auf verschiedene Weise Flexibilität ermöglicht, sie schätzt und fördert. Ein regelmäßiger Austausch mit dem Vorgesetzten sowie interne und externe, qualitativ hochwertige Fortbildungen sind nur zwei Beispiele”, bringt Kerstin Galka, Teammanager Business Contact Center, die Qualitäten ihres Arbeitgebers auf den Punkt.

Farnell ermöglicht Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Charakteristisch für das Oberhachinger Unternehmen ist neben der vorbildlichen Kommunikation auch die Familienorientierung. Diese offenbart sich in flexiblen Arbeitszeiten, in Teilzeit- und Telearbeit sowie in komfortablen Wiedereingliederungsmodellen nach der Elternpause. „Als Gegenleistung für hervorragende Arbeit investieren wir in die Gesundheit und in die finanzielle Zukunft unserer Mitarbeiter“, erklärt Ruban.

Deshalb sind beispielsweise diverse finanziell unterstützte Sportprogramme im Portfolio von Farnell zu finden. Geschätzt wird zudem eine große Vielfalt innerhalb der Belegschaft und die Chancengleichheit für alle Beschäftigten. „Eigens hierfür gibt es bei uns eine Mitarbeiterin, die auch regelmäßig Seminare und Workshops zu diesem Thema anbietet“, betont Holger Ruban.

Farnell hatte sich erfolgreich dem wissenschaftlichen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Das Kernstück der Untersuchung durch Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch war eine Onlinebefragung aller Mitarbeiter. Parallel dazu haben die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Firmen Auskunft über ihre Arbeit gegeben. „Die Auszeichnung ist natürlich eine tolle Bestätigung unserer Arbeit und ein großes Lob unserer Mitarbeiter,“ freut sich Ruban.

E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH, Oberderdingen

Mit der Erfindung der elektrischen Kochplatte fing bei der E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH alles an. ...

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:31875140)