Embedded Linux Designwettbewerb BeagleBone-Steckkarten – Gewinner und Projekte

Redakteur: Margit Kuther

Die siegreichen Beiträge für den Platinen-PC BeagleBone erleichtern unter anderem die Herstellung von Robotern und 3D-Druckern.

Firma zum Thema

Replicape von Elias Bakken: Die Steckkarte für den Basiscomputer Beaglebone hilft beim Bau von 3D-Druckern
Replicape von Elias Bakken: Die Steckkarte für den Basiscomputer Beaglebone hilft beim Bau von 3D-Druckern
(Bild: Elias Bakken / beagleboard.org)

Ausgezeichnet beim BeagleBoard.org-Designwettbewerb für Capes (Steckkarten) für den kreditkartengroßen Linux-Einplatinencomputer BeagleBone wurde zunächst Elias Bakken, dessen ‚Replicape’ beim Bau von 3D-Druckern nützlich sein kann. Chris Clark erhielt einen Preis für sein Cape ‚Interacto‘, das als Grundlage für den Bau von Robotern und Drohnen dient.

Ausgezeichnet wurde schließlich auch Matt Ranostay für sein ‚Geiger Cape‘, das zum Messen von Strahlung verwendet werden kann. Alle drei Capes werden von Circuitco Electronics produziert und verkauft werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

BeagleBone ist eine kreditkartengroße Linux-Computerplattform, die Verbindung mit dem Internet aufnehmen und Software, etwa Android 4.1.2 und Ubuntu, verarbeiten kann. Ihr Herzstück ist ein Sitara-AM335x ARM-Cortex-A8-Prozessor von Texas Instruments.

Mit Capes ist es Hobby-Elektronikern möglich, die Sensoren, Aktoren und Schnittstellen der BeagleBone-Entwicklungsplattform einfach und mit wenig Zeitaufwand zu erweitern. Der von BeagleBoard.org ausgerufene Wettbewerb stieß auf überwältigende Resonanz. Die Preisträger erhalten je 1.000 US-Dollar von TI und Mouser sowie Protokoll-Analyser-Tools und weitere Preise von Total Phase.

(ID:37934100)