Suchen

Controller Derivate mit ARM-Cortex-M0 und ARM-Cortex-M0+ Core

| Redakteur: Margit Kuther

Schukat baut sein Portfolio an 32-Bit-ARM-Controllern um etliche Modelle von ST Microelectronics mit ARM-Cortex-M0- und ARM-Cortex-M0+-Core aus. Diese bieten 32-Bit-Rechenleistung bei minimaler Leistungsaufnahme.

Firmen zum Thema

32-Bit-ARM-Controller: Schukat erweitert sein Portfolio um Modelle von ST Microelectronics
32-Bit-ARM-Controller: Schukat erweitert sein Portfolio um Modelle von ST Microelectronics
(Bild: Schukat)

Da die Cores ARM Cortex M0 bzw. -M0+ speziell in puncto Leistungsaufnahme optimiert sind, eignen sich Controller mit diesen Cores vor allem für rechenintensive Anwendungen wie IoT-Applikationen oder batteriegespeiste Geräte.

Die Controller-Familie STM32F0_ (ARM-Cortex-M0) von STM arbeitet mit Versorgungsspannungen bis minimal 2 V und kann mit bis zu 48 MHz getaktet werden. Ihr integrierter Flash-Speicher reicht von 16 kB bis 128 kB.

Die Controller-Familie STM32L0_ (ARM-Cortex-M0+) arbeitet sogar bei einer minimalen Versorgungsspannung von nur 1,65 V und lässt sich mit Taktfrequenzen bis 32 MHz betreiben. Ausgestattet ist sie mit einem 64-kB-Flash-Speicher.

Alle neuen ARM-Controller von ST Microelectronics sind ab sofort ab einem Stück ab Lager Schukat erhältlich.

//MK

(ID:44771982)