Mid-Range-Oszilloskop

Der WaveRunner 8000 lässt sich mit einem Finger bedienen

| Redakteur: Hendrik Härter

Funktionen für das Mixed-Signal-Debugging

Da Embedded-Systeme immer komplexer werden, sind leistungsfähige Mixed-Signal-Debugging-Funktionen notwendig. Hierzu bietet das Gerät über 16 integrierte digitale Kanäle und verschiedene zusätzliche Tools, um analoge und digitale Messdaten aufzunehmen, zu analysieren und darzustellen. Optional ist eine High-Speed-Digital-Analyzer-Option mit 18 digitalen Kanälen mit je 12,5 GS/s und hoher vertikaler Empfindlichkeit erhältlich.

Die WaveScan-Funktion durchsucht digitale Zeilen nach Mustern, isoliert auffällige Bereiche und analysiert diese im Anschluss. Identifizierte Muster werden in einer Tabelle mit Informationen zum zeitlichen Auftreten.

Über verschiedene Zeitparameter lassen sich die Eigenschaften von digitalen Bussen messen und analysieren. Weitere unterstützende Werkzeuge wie Track, Trend, Statistik und Histicons bieten zusätzliche Einblicke ins Signalverhalten und helfen beim Auffinden von Anomalien. Der Status aller digitalen Kanäle kann mit Aktivitäts-Indikatoren gleichzeitig überwacht werden. Mit der Logic-State-Emulation können komplette digitale Designs simuliert werden. Zusammen mit dem Web-Editor können viele Logic Gates zusammen in einer mathematischen Funktion kombiniert werden und so komplexe Logic Designs nachgebildet werden.

Flexible analoge- und digitale Cross-Pattern-Trigger über alle 20 Kanäle erkennen Probleme in Embedded-Systemen. Der Event-Trigger kann auf ein analoges Signal konfiguriert werden und dabei auf digitale Muster reagieren. Große Datenmengen und Ergebnisse von Signalanalysen lassen sich über vier serienmäßige USB3.1-Schnittstellen importieren oder exportieren.

Beim Compliance-Test führen die Pakete des QualiPHY durch den Testaufbau, führen jede Messung entsprechend den Vorgaben durch, vergleichen die gemessenen Resultate mit den zulässigen Spezifikationen und dokumentieren im Anschluss alle Ergebnisse.

Tabs helfen bei der übersichtlichen Darstellung

Über die Darstellung mit „Q-Scale-Multi-Tab“ ist der Entwickler in der Lage, sein Design schneller verstehen, in dem er die vierfache Fläche für die Darstellung von Signalen nutzen kann. Gemessene oder berechnete Signale können beliebig auf einen Tab dargestellt werden, wobei das Design jedes Tabs individuell angepasst werden kann. Die einzelnen Signale können durch Drag/Drop verschoben werden. Über den erweiterten Desktop-Modus lässt sich ein externes UH-Display mit 3840 x 2160 Pixel anschließen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43972771 / Messen/Testen/Prüfen)