Suchen

Mess- und Testspezialist Chroma ATE Der Test von Leistungselektronik ist für uns ein wichtiges Geschäft

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Lösungen von Chroma ATE kommen in den unterschiedlichsten Industriezweigen zum Einsatz. Dabei gehört der deutsche Markt zu den interessantesten des taiwanischen Herstellers: Denn hier befindet sich die Hochtechnologie.

Firma zum Thema

Jeff Lee leitet bei Chroma ATE den Verkauf und das Marketing integrierter Systeme. Die Elektromobillität ist nach seinen Worten ein profitabler Markt.
Jeff Lee leitet bei Chroma ATE den Verkauf und das Marketing integrierter Systeme. Die Elektromobillität ist nach seinen Worten ein profitabler Markt.
(Elektronikpraxis)

Wer heute auf den Namen Chroma ATE stößt, der verbindet vor allem Lösungen für die Prüfung von Leistungselektronik, Batterietest oder für PXI-Prüfung und -messung. Für seine Kunden bietet das taiwanische Unternehmen verschiedene Niederlassungen in Japan, China, den USA oder in Europa. Das europäische Headquarter ist in den Niederlanden.

In Taipeh sprach ich mit Jeff Lee, der für den Verkauf und das Produkt-Marketing bei den integrierten Systemen verantwortlich ist. Zuerst sprachen wir über die Gründung des Unternehmens im Jahr 1984. Der Gründer von Chroma war ein Verkäufer von Philips und die erste Testlösung war für Videosignalanalysen bestimmt. Auch heute bietet das Unternehmen verschiedene Testlösungen für Projektoren oder Displays an.

Chroma verdient das meiste Geld mit Leistungselektronik

Der größte Teil aktuell sind Testlösungen für DC/DC-Quellen oder AC-Quellen, die das Unternehmen im Angebot hat. Aber auch die Elektromobilität wird immer wichtiger. Dazu gehören Tests unter hohen Temperaturschwankungen. Ein weiteres Standbein ist der Test von verschiedenen LED-Leuchten für das industrielle Umfeld. Aber auch Treiberbausteine gehören zum Testfeld.

Die Photovoltaik als alternative Energiequelle hat sich in Deutschland etabliert. Aus diesem Grund bietet Chroma auch für diesen Markt spezielle Testlösungen an. Dazu gehört neben dem elektrischen Test auch die Überprüfung der optischen Eigenschaften einer Photovoltaikanlage. Somit kann Chroma schlüsselfertige Testlösungen für seine Kunden anbieten.

Jeff Lee sieht vor allem den Automobilmarkt in Deutschland als ein sehr interessantes und profitables Feld an. Vor allem die Hochtechnologie ist für einen Hersteller wie Chroma interessant: Lasertechnik, Automobil oder Grundlagenforschung.

Ein entscheidender Vorteil europäischer und deutscher Firmen ist das tiefgehende Know-how der Mitarbeiter auf ihrem Gebiet. So warf Jeff Lee ein: „Ein asiatisches Unternehmen ist gut im Kopieren. Aber europäische Unternehmen haben beispielsweise im Batterietest viel Erfahrung und kennen sämtliche Details einer Batterie. So haben wir hier in unserem Headquarter eine sehr qualifizierte Mitarbeiterin im Feld der Batterien. Sie fährt zu unseren Kunden und berät sie über Teststrategien.“

(ID:44144158)