Drehgeber

Der multifunktionale WDGA-I/O in Windkraftanlagen

| Redakteur: Gerd Kucera

(Bild: Wachendorff)

Drehgeber spielen in Messsystemen etwas für Windkraft eine wichtige Rolle. Mit dem hochgenauen Absolutwertgeber WDGA-I/O wird u.a. die Einstellung der Rotorblätter in den Wind (Pitch) gemessen, damit ein optimaler Wirkungsgrad gefunden werden kann. Mit entsprechenden Grenzwertschaltern ist der Winkel abgesichert. Weitere Messungen beschäftigen sich etwa mit der Vibration bzw. Schwingung der Rotorblätter. Eine gezielte und zustandsorientierte Instandhaltung kann aufgrund dieser Daten vorgenommen werden. Die optimale Kopplung der für solche Messungen erforderlichen Sensoren an die Diagnose- und Steuerelektronik ist die zweite Aufgabe, die der WDGA-I/O übernimmt. Der Absolutwertgeber hat drei zusätzliche E/As, an die sich DMS- oder Vibrationssensoren anschließen lassen. Die Daten dieser Sensorik leitet der Drehgeber dann über das gleiche CAN-Bus-Kabel an die Steuerung weiter.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43231156 / Sensorik)