Suchen

Aufgedeckt Der Mikroprozessor Intel 4004

| Redakteur: Franz Graser

Einen Blick ins normalerweise versteckte Innenleben technischer Geräte und Apparaturen wirft die Redaktion der ELEKTRONIKPRAXIS in der Rubrik "Aufgedeckt". Dieses Mal: Der Mikroprozessor Intel 4004.

Firmen zum Thema

Signiert: Auf den Chipstrukturen des Intel 4004 hat DesignerFederico Faggin seine Initialen hinterlassen
Signiert: Auf den Chipstrukturen des Intel 4004 hat DesignerFederico Faggin seine Initialen hinterlassen
(Foto: Intel)

1971, also vor 40 Jahren, erblickte mit dem Intel 4004 der erste kommerzielle Mikroprozessor das Licht der Welt.

Mehr über das Innenleben elektronischer Systeme in unserer Bilderstrecke „Aufgedeckt“:

Aufgedeckt

Bildergalerie mit 166 Bildern

Die Kalifornier entwickelten den 4-Bit-Chip für den japanischen Rechenmaschinenhersteller Busicom. Der Prozessor enthielt 2300 Transistoren.

Für die Ausführung jedes Befehls waren acht Taktzyklen nötig, da die Speicheradressen (je 12 Bit) und die Befehle (je 8 Bit) auf den 4-Bit-Bus der CPU verteilt werden mussten. Der Chip wurde bis 1986 produziert.

(ID:29456720)