Suchen

DC/DC-Wandler mit Medizinzulassung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die DC/DC-Wandlerfamilien MKW15 und MKW20 von Minmax Technologies (Vertrieb: FORTEC Elektronik) für medizinische aber auch industrielle Anwendungen erfüllen alle Anforderungen an erhöhte oder verstärkte Isolation und halten die Grenzwerte der einschlägigen Vorschriften und Normen ein.

Firma zum Thema

(Bild: Fortec Elekronik)

Die für die Medizintechnik verstärkte Isolation ist für eine Arbeitsspannung bis 300 VAC spezifiziert und hält 4200 VDC zwischen Ein- und Ausgang stand. Die Wandler sind zertifiziert nach der 3. Ausgabe des medizinischen Sicherheitsstandards UL/CSA/EN/IEC 60601-1 (2xMOPP). Die errechnete MTBF beträgt über 1 Mio. Stunden.

Die Wandler sind dauerkurzschlussfest, eine Grundlast ist nicht erforderlich. Der Wirkungsgrad liegt typischerweise zwischen 88% und 90%.

In beiden Familien gibt es die Einzelausgänge mit 5, 12, 15 oder 24 VDC sowie die Dualausgänge ±12 bzw, ±15 VDC. Der Arbeitstemperaturbereich erstreckt sich von –40 bis 80 °C; dabei kann die volle Leistung bis 60 °C abgerufen werden. Geringe Leckströme (wichtig für die Medizintechnik) sowie ein Überspannungsschutz runden das Leistungspaket ab. Die EMV-Eigenschaften entsprechen EN 55022, class A und FCC level A.

(ID:45487978)