DC/DC-Wandler mit Medizinzulassung

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: Fortec Elekronik)

Die DC/DC-Wandlerfamilien MKW15 und MKW20 von Minmax Technologies (Vertrieb: FORTEC Elektronik) für medizinische aber auch industrielle Anwendungen erfüllen alle Anforderungen an erhöhte oder verstärkte Isolation und halten die Grenzwerte der einschlägigen Vorschriften und Normen ein.

Die für die Medizintechnik verstärkte Isolation ist für eine Arbeitsspannung bis 300 VAC spezifiziert und hält 4200 VDC zwischen Ein- und Ausgang stand. Die Wandler sind zertifiziert nach der 3. Ausgabe des medizinischen Sicherheitsstandards UL/CSA/EN/IEC 60601-1 (2xMOPP). Die errechnete MTBF beträgt über 1 Mio. Stunden.

Die Wandler sind dauerkurzschlussfest, eine Grundlast ist nicht erforderlich. Der Wirkungsgrad liegt typischerweise zwischen 88% und 90%.

In beiden Familien gibt es die Einzelausgänge mit 5, 12, 15 oder 24 VDC sowie die Dualausgänge ±12 bzw, ±15 VDC. Der Arbeitstemperaturbereich erstreckt sich von –40 bis 80 °C; dabei kann die volle Leistung bis 60 °C abgerufen werden. Geringe Leckströme (wichtig für die Medizintechnik) sowie ein Überspannungsschutz runden das Leistungspaket ab. Die EMV-Eigenschaften entsprechen EN 55022, class A und FCC level A.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45487978 / Stromversorgungen)