Design-Management

Daten im Design Flow organisieren

| Redakteur: Gerd Kucera

CAD-FlowManager hilft ähnliche Einträge in der Bibliothek zu vermeiden, indem der Prozess für neue Bauteile übersichtlich verwaltet wird.
CAD-FlowManager hilft ähnliche Einträge in der Bibliothek zu vermeiden, indem der Prozess für neue Bauteile übersichtlich verwaltet wird. (Bild: FlowCAD)

FloWare ist die Bezeichnung für eine Design-Software, die von FlowCAD selbst entwickelt wurde, um die Effizienz der Standardprodukte zu steigern. Mit zusätzlicher Software als App, Zusatzmodul, Schnittstelle, Datenbankanbindung oder Konverter kann auf kundenspezifische Wünsche der Kunden in professioneller Weise eine Lösung angeboten werden.

Für Design Teams bietet CAD-FlowManager eine Umgebung, um die Design-Abläufe zu standardisieren und automatisieren. Diese Umgebung kann flexibel an bestehende Unternehmensabläufe angepasst werden. Über eine Schnittstellen (API bzw. ODBC) kann der CAD FlowManager mit anderen Systemen Informationen austauschen. Mittels automatischer Hinweise per Emails und ToDo-Listen wird auf zu bearbeitende Aufgaben hingewiesen. Anwendern werden Funktionsgruppen (Rollen) zugewiesen, um Daten für Kollegen mit gleichen Rollen bei Krankheit oder Urlaub zugänglich zu machen. Der Antrags- und Approval-Flow kann über Abteilungen hinaus konfiguriert werden, um die Firmenabläufe abzubilden. Strukturierte Prozesse reduzieren die Anzahl von neu erzeugten Bauteilen in der Zentralbibliothek und helfen gleiche Bauteile in möglichst vielen Designs einzubringen. Die Kosten um ein Bauteil zu erzeugen, zu pflegen und nach Abkündigung auszudesignen, können von 500 bis 5000 € pro Bauteil liegen. CAD-FlowManager hilft ähnliche Einträge in der Bibliothek zu vermeiden, indem der Prozess für neue Bauteile übersichtlich verwaltet wird. Zusätzlich wird die Qualität der Einträge für die Bauteildaten besser und aktueller.

FloWare Module für OrCAD oder Allegro: Der PCB Editor von OrCAD und Allegro verfügt über eine Programmiersprache (SKILL), mit der sich kundenspezifische Erweiterungen programmieren lassen. FlowCAD bietet eine Auswahl von bereits erstellten Funktionen als FloWare-Module an, die sich kundenspezifisch erstellen lassen. Diese Module gehen über den Funktionsumfang von Skripten hinaus.

Die Installation der Zusatzmodule ist sehr einfach und plattformunabhängig gestaltet. Man kopiert das FloWare-Verzeichnis in das Umgebungsverzeichnis PCBENV und fügt nur zwei Zeilen Code in die Datei ALLEGRO.ilinit ein. Es werden dabei keine Systemvariablen eingestellt oder spezielle Kenntnisse vorausgesetzt. Die Menüstrukturen werden automatisch vom PCB Editor erkannt und in der Menüleiste angezeigt. Der Anwender kann zusätzliche Funktionen im PCB Editor über die offene Programmierschnittstelle einfügen oder dies als Dienstleistung in Auftrag geben.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43805789 / Leiterplatten-Design)